Nationalpark Berchtesgaden

Nationalpark bietet Sommercamp für Schüler

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Im Unterricht sind Smartphones normalerweise verboten. Beim Schulwettbewerb des Nationalparks sind sie allerdings erwünscht.

Fünf Tage forschen, entwickeln und entdecken in Deutschlands einzigem Alpen-Nationalpark – das ist der Hauptgewinn beim diesjährigen Schulwettbewerb der Esri Deutschland GmbH.

In den Sommercamps erhalten Schüler Einblicke in die Forschungsarbeiten von Großschutzgebieten, forschen mit, setzen dabei moderne Techniken wie Geoinformationssysteme (GIS) und GPS ein.

Noch bis zum 15. März können sich Schulklassen aus ganz Deutschland für die Teilnahme an den Sommercamps bewerben, die in fünf deutschen Nationalparks zwischen Watzmann und Wattenmeer stattfinden.

Um dabei zu sein, müssen Schulklassen ab der achten Jahrgangsstufe mit einer Größe von fünf bis 15 Personen selbst entwickelte Beiträge zu den Themen Radwege, Freizeit und Energieerzeugung bei einer Jury einreichen. Dazu erheben die Schüler mit eigenen Smartphones oder Tablets geografische Daten aus ihrer Umgebung und bereiten diese anschaulich in einer Präsentation auf.

Die besten Einsendungen werden mit der Teilnahme an einem Sommercamp belohnt.

In den fünf Nationalparken warten dann Abenteuerfeeling, Teamgeist und spannender Forscheralltag auf den wissenschaftlichen Nachwuchs.

„Die Schüler eine Woche lang zu begleiten und ihnen mit modernen Technik die Natur und den Nationalpark näher zu bringen, das macht nicht nur den Schülern, sondern auch den Mitarbeitern großen Spaß“, so Julia Herzog, stellvertretende Leiterin des Bildungszentrums im Nationalparkzentrum „Haus der Berge“, die das Esri Sommercamp im Nationalpark Berchtesgaden seit sechs Jahren koordiniert.

Bewerbungen sind ab sofort unter www.esri.de möglich.

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © Nationalpark Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser