Nationalpark Berchtesgaden

Kooperation für mehr Sicherheit in den Bergen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Dr. Michael Vogel (l.), Lorenz Köppl und Helmut Franz (v.r.) von der Nationalparkverwaltung Berchtesgaden, Mag. Norbert Altenhofer (3.v.r.) und Bernhard Niedermoser (2.v.l.) vom Salzburger Lawinenwarndienst sowie Dr. Bernhard Zenke (3.v.l.) vom Lawinenwarndienst Bayern.

Berchtesgaden - Durch Kooperationen mit den Lawinendiensten von Bayern und Salzburg will der Nationalpark für eine bessere Zusammenarbeit und somit für mehr Sicherheit in den Bergen sorgen.

Der Nationalpark Berchtesgaden, der Lawinenwarndienst Bayern sowie die Lawinenwarnzentrale Salzburg werden künftig enger zusammenarbeiten.

Ziel der Kooperation ist es, über einen verbesserten Datenaustausch, die Qualität der Lawinenlageberichte in den winterlichen Bergen und damit verbunden auch die Sicherheit dies- und jenseits der Landesgrenzen zu verbessern. Auch in Forschung und Wissenschaft soll der Informationsaustausch Fortschritte bringen.

Darauf verständigten sich die Verantwortlichen bei einem ersten Arbeitstreffen im Nationalparkzentrum „Haus der Berge“ in Berchtesgaden.

Pressemitteilung Nationalparkverwaltung Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser