Nach Salz-Deal: Wie geht es weiter?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgadener Land - Der monatelange Streit um den Salzabbau ist beigelegt. Das bayerische Finanzministerium und die Südsalz GmbH trafen gestern eine langfristige Vereinbarung.

Lesen Sie mehr:

Die Südsalz GmbH soll in dem Salz- und Solefeld im Berchtesgadener Land weiter abbauen dürfen. Dafür soll das Unternehmen ab sofort jährlich eine sogenannte "Feldes-Abgabe" zahlen, auf die sich beide Seiten einigten. Ihre Höhe bemisst sich nach der Größe des Abbaugebietes. Diese neue Vereinbarung soll bis ins Jahr 2050 gelten.

Beide Seiten zeigten sich damit zufrieden. Die Mitarbeiter des Salzbergwerkes Berchtesgaden und der Saline in Bad Reichenhall können nun also aufatmen. Vorbei die bangen Monate, in denen sie nicht wussten, ob ihre Jobs noch sicher sind. Mit dieser Zukunftsentscheidung soll nun auch das Geld für dringend notwendige Investitionen fließen können.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser