Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zuschuss in Höhe von 7800 Euro gewährt

Bayerische Landesstiftung fördert Restaurierung der Hilgerkapelle in Berchtesgaden

Die Bayerische Landesstiftung gewährt finanzielle Unterstützung für die Restaurierung der Hilgerkapelle in Berchtesgaden. Das geht aus einer Mitteilung der Staatsministerin und heimischen Landtagsabgeordneten Michaela Kaniber hervor.

Die Meldung im Wortlaut:

München/Berchtesgadener Land - Staatsministerin Michaela Kaniber teilt mit,
dass die Bayerische Landesstiftung für die Restaurierung der Hilgerkapelle in Berchtesgaden einen Zuschuss von 7800 Euro gewährt: „Ich begrüße es, dass die Landesstiftung damit einen wichtigen Beitrag zur Sanierung dieser spätbarocken Kapelle leistet, die im Jahr 1725 durch den Berchtesgadener Hofmaurermeister Peter Schaffner errichtet wurde“.

„Zusammen mit  den vom Landesamt für Denkmalpflege, dem Landkreis Berchtesgadener Land und dem Bezirk Oberbayern bereitgestellten Mitteln wird die Restaurierung der Hilgerkapelle mit rund 46.000 Euro gefördert, das ist rund die Hälfte der veranschlagten Kosten von rund 92.000 Euro“, betonte die Ministerin „Darüber freue ich mich für alle Einheimischen und Gäste, die diese schöne historische Kapelle gerne besuchen“.

Pressemitteilung Abgeordnetenbüro Michaela Kaniber, MdL

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Kommentare