Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

BRK Berchtesgaden bei mehreren Veranstaltungen

Einsatzreiche Wochen für die Ehrenamtlichen

+
Der Reichenhaller Bereitschaftsleiter und Kreisbereitschaftsleiter Florian Halter (rechts) und sein Berchtesgadener Amtskollege Walter Söldner (links) sehen einem zweiwöchigem Sanitätsdienst-Marathon entgegen.

Landkreis Berchtesgadener Land - Gleich mehrere zeitgleiche Großveranstaltungen halten die nächsten zwei Wochen die ehrenamtlichen BRK-Bereitschaften im Landkreis auf Trab, die für die Sicherheit der Teilnehmer und Zuschauer sorgen.

Kreisbereitschaftsleiter Florian Halter und sein Team sind täglich bei oft mehreren auch zeitgleichen Großveranstaltungen gefordert. Von Donnerstag bis Samstag findet am Götschen der FIS Europacup der Ski- und Snowboard-Freestyler statt, wo neben der Skiwacht der Bergwacht im BRK auch ein Rettungswagen der BRK-Bereitschaft für die Sicherheit der Teilnehmer und Besucher sorgen soll. Ehrenamtliche aus Freilassing und Bad Reichenhall übernehmen die Dienste.

Zeitgleich wird die BOB- und Skeleton-Weltmeisterschaft am Donnerstagabend im Berchtesgadener Kurpark eröffnet, wo neben dem Einmarsch der Nationen mit anschließendem Feuerwerk auch ein Fest im Kurhaus geplant ist. Auch diese Veranstaltung wird sanitätsdienstlich von vier Einsatzkräften aus Berchtesgaden abgesichert. 

Die BOB- und Skeleton-Weltmeisterschaft findet vom 14. Februar bis einschließlich 26. Februar tagtäglich mit Trainings- und Rennläufen statt, wo aufgrund des erstellten Sicherheitskonzeptes bei den Wettkämpfen neben vier Einsatzkräften auch ein Einsatzleiter Rettungsdienst anwesend ist. Ehrenamtliche aus Berchtesgaden und Bad Reichenhall teilen sich die Dienste.

Der nördliche Landkreis wird zusätzlich mit einem Großaufgebot an ehrenamtlichen Helfern durch den großen Faschingsumzug am 26. Februar in Teisendorf gefordert, bei dem rund 10.000 Besucher und Teilnehmer erwartet werden. Ein Planungsteam aus Ordnungsamt, Polizei, Feuerwehr und Rotem Kreuz hat dafür ein eigenes Sicherheitskonzept erstellt.

Pressemeldung BRK Berchtesgaden

Kommentare