Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kranzniederlegung am Volkstrauertag

+

Berchtesgaden – Eine öffentliche Kranzniederlegung zum Gedenken an alle Verstorbenen und im Krieg Gefallenen fand am Sonntag, dem Volkstrauertag, am Schlossplatz in Berchtesgaden statt.

Berchtesgadens Bürgermeister Franz Rasp erinnerte an die Schrecken des Krieges und daran, dass auch ein Soldat des Bundeswehrstandortes Strub während eines Auslandseinsatzes ums Leben gekommen war. Für Gewalt und Krieg gebe es in der heutigen Zeit keine Rechtfertigung mehr. Die Gedanken seien bei ihnen und jenen, die im Krieg gefallen sind, so Bürgermeister Rasp.

Volkstrauertag in Berchtesgaden

Volkstrauertag in Berchtesgaden
 © kp
Volkstrauertag in Berchtesgaden
 © kp
Volkstrauertag in Berchtesgaden
 © kp
Volkstrauertag in Berchtesgaden
 © kp
Volkstrauertag in Berchtesgaden
 © kp
Volkstrauertag in Berchtesgaden
 © kp
Volkstrauertag in Berchtesgaden
 © kp
Volkstrauertag in Berchtesgaden
 © kp
Volkstrauertag in Berchtesgaden
 © kp
Volkstrauertag in Berchtesgaden
 © kp
Volkstrauertag in Berchtesgaden
 © kp
Volkstrauertag in Berchtesgaden
 © kp

Zahlreiche Vereine gedachten der Verstorbenen mit eigenen Kränzen, die Musikkapelle Berchtesgaden bot das musikalische Rahmenprogramm des von vielen Zuschauern begleiteten Aktes.

kp

Kommentare