Rasp wieder Bürgermeisterkandidat

CSU Berchtesgaden: Franz Rasp soll Bürgermeister bleiben

+
(v. links) Landratskandidat Bernhard Kern, Bürgermeister Franz Rasp, Ortsvorsitzender Sebastian Rasp

Berchtegaden - Bürgermeister Franz Rasp wurde bei der Nomnierungsversammlung der CSU Berchtesgaden einstimmig erneut als Kandidat für die Bürgermeisterwahl 2020 gewählt.

Pressmeldung im Wortlaut:

Franz Rasp ist wieder Bürgermeisterkandidat der CSU Berchtesgaden

Franz Rasp wird bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr am 15. März 2020 erneut als Kandidat der CSU für den Bürgermeisterposten in Berchtesgaden antreten. Das ergab die Nominierungsversammlung des CSU-Ortsverbandes Berchtesgaden im Gasthaus Neuhaus in Berchtesgaden. Der CSU-Ortsverband nominierte den 47-Jährigen am Donnerstag für eine dritte Amtszeit. 

Auch die Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl 2020 wurde einstimmig gewählt 

Nach der Begrüßung durch den CSU-Ortsvorsitzenden Sebastian Rasp bestimmte die Versammlung Bernhard Kern, den CSU-Kandidaten für Landratswahl 2020, als Wahlleiter. Von der Vorstandschaft des Ortsverband wurde der amtierende Bürgermeister Franz Rasp der Versammlung als Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl 2020 vorgeschlagen. In seiner Nominierungsrede betonte Rasp, dass er den Beruf als Bürgermeister mit großer Freude und Leidenschaft ausfüllt und das weiter mit vollem Engagement gerne auch die nächsten sechs Jahre machen möchte.

Kinderbetreuung und bezahlbarer Wohnraum sind wichtige Themen in Berchtesgaden

Er bedankte sich bei seiner Familie, besonders bei seiner Frau, für die Unterstützung und das Verständnis für diese, nicht immer einfache Aufgabe. Vieles sei in den letzten fast 12 Jahren seiner Amtszeit für Berchtesgaden und den ganzen Talkessel erreicht worden. Dennoch stehen noch große Aufgaben in der Zukunft für Berchtesgaden an, die gemeistert werden müssen. Er ging dabei speziell auf die Themen Bildung und Kinderbetreuung, das Thema Wohnen und bezahlbarer Wohnraum und auf das Thema Mobilität ein. 

Franz Rasp einstimmig zum Kandidaten für die Bürgermeisterwahl gewählt

Berchtesgaden soll weiter fit gemacht werden für die Zukunft und dafür möchte er seinen Teil leisten. Nach seinen eindrucksvollen Worten übernahm Wahlleiter Kern wieder das Wort und leitete den Wahlgang ein. Da kein weiterer Kandidat genannt wurde, wurde in geheimer schriftlicher Wahl, Franz Rasp einstimmig zum Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2020 gewählt. Mit großer Freude, aber auch Demut, nahm Rasp die Kandidatur an. 

Kandidatenliste hat eine gute Mischung

Danach wurden die 20 Kandidatinnen und Kandidaten der CSU Berchtesgaden für die Gemeinderatswahl 2020 nominiert. Franz Rasp stellte sein Team für die anstehende Wahl vor. Es sei gelungen in enger Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft und der CSU-Gemeinderatsfraktion, eine hervorragende Kandidatenliste aufzustellen. Besonders erfreulich sei auch die Mischung aus Frauen und Männern, aus Jung und Alt und aus allen Ortsteilen. Persönlichkeiten konnten für die Liste gewonnen werden und die Reihenfolge auf der Kandidatenliste ist auch sehr ausgewogen erstellt worden. 

„Wir gehen mit einem sehr starken Team in die anstehende Wahl“, merkte auch der Ortsvorsitzende Sebastian Rasp an. Die gesamte Kandidatenliste wurde in geheimer und schriftlicher Wahl dann auch einstimmig von der Versammlung gewählt. 

Die Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl der CSU-Berchtesgaden: 1. Franz Rasp; 2. Hermann Lochschmied; 3. Franziska Böhnlein; 4. Sepp Prex; 5. Sebastian Rasp; 6. Marie Haslinger; 7. Helmut Hölzlwimmer; 8. Andreas Stockklausner; 9. Stefani Freisler-Angerer; 10. Thomas Holm; 11. Sepp Hasenknopf; 12. Katharina Walch; 13. Thomas Buchwinkler; 14. Steffi Kohl; 15. Herbert Wendlinger; 16. Andrea Hollering-Sühnel; 17. Michael Stanger; 18. Sebastian Staudinger; 19. Bernhard Holleitner; 20. Peppi Haslinger 

Nach der Nominierung bedankte sich der Ortsverband bei den nicht mehr zu Wahl stehenden Gemeinderäten Ute Spießberger, Perter Wiltsch und Florian Schmidt für die jahrelange Arbeit in Ihrer Funktion und wünschte Ihnen alles Gute für ihre Zukunft. Bernhard Kern stellte dann sich und seine „Kern-Themen“ für die anstehende Landratswahl vor. 

Landratskandidat Bernhard Kern erfährt volle Unterstützung vom Ortsverband 

In seinen Ausführungen erläuterte er seine Themen für die anstehenden Wahlen und überzeugte die Versammlung mit seinem Auftreten. Er wird natürlich die volle Unterstützung des Ortverbandes bekommen, so war es unisono in der Versammlung zu vernehmen. Die Kommunalwahl 2020 steht am 15. März 2020 an, bis dahin gilt es, aber auch darüber hinaus, die Wählerinnen und Wähler vom Angebot der CSU Berchtesgaden zu überzeugen. Mit den Inhalten und dem Team ist dies sicher möglich, merkte der Ortsvorsitzende S. Rasp an. Aber es muss selbstbewusst, kommunikativ und auch mit der nötigen Demut an die Themen herangegangen werden. Mit dem Aufruf „Pack‘ ma’s gemeinsam an!“ schloss Sebastian Rasp die Nominierungsversammlung

CSU Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT