Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Wir sind Biosphäre!“:

Großes „Fest für Alle“ am 3. Oktober im Haus der Berge im Nationalpark Berchtesgaden

Am Montag, 3. Oktober, veranstaltet die Nationalparkverwaltung von 11 bis 20 Uhr
zusammen mit der Verwaltungsstelle der Biosphärenregion Berchtesgadener Land ein
großes „Fest für Alle“ im Haus der Berge. Der Eintritt ist frei, das Fest findet bei jedem
Wetter statt.
+
Am Montag, 3. Oktober, veranstaltet die Nationalparkverwaltung von 11 bis 20 Uhr zusammen mit der Verwaltungsstelle der Biosphärenregion Berchtesgadener Land ein großes „Fest für Alle“ im Haus der Berge. Der Eintritt ist frei, das Fest findet bei jedem Wetter statt.

Im Nationalparkzentrum „Haus der Berge“ feiern der Nationalpark Berchtesgaden und die Biosphärenregion Berchtesgadener Land zusammen mit Einheimischen, Gästen, Familien, Kindern und allen Interessierten am Montag (3. Oktober) ein großes Fest. Unter dem Motto: „Wir sind Biosphäre!“, gibt es zwischen 11 Uhr 20 Uhr ein abwechslungsreiches Programm, der Eintritt ist frei.

Mitteilung im Wortlaut

Berchtesgaden - Der Zauberer, Clown und Bauchredner Dirk Bennert sorgt mit seinem Programm „Puppet Magic“ für Unterhaltung und das bekannte Figurentheater Zirzop spielt „Die Grille und der Maulwurf“. Das bei Kindern besonders beliebte „Grünholzmobil“ von Michael Heuberger steht am Lahnerkaser im Außengelände, ebenfalls am Lahnerkaser gibt es traditionelles Handwerk wie Grobschnitzen und Zegga-Machen zum Zuschauen und Mitmachen. Geschichtenerzählerinnen und -erzähler machen es sich mit Märchenfans im Bildungszentrum gemütlich und in Wasserlabor und Waldwerkstatt können Kinder und Jugendliche bei verschiedenen Programmen selber Hand anlegen und kreativ werden.

Das Umweltbildungsteam des Nationalparks lädt Interessierte ein zum Selbermachen von Propolis-Salbe und das Partnerschulprojekt von Biosphäre und Nationalpark wird zusammen mit Schülerinnen und Schülern des Rottmayr-Gymnasiums vorgestellt. Der Garten-Kreisfachberater Sepp Stein gibt praktische Tipps zum Pflanzen von Obstbäumen ,mit dem Biohof Lecker können gefüllte Teigtaschen aus Laufener Landweizen selbst hergestellt werden.

Unter dem Motto „Verrückt auf Morgen“ entwickeln Besucherinnen und Besucher selbst Ideen für eine nachhaltige Zukunft in der Biosphärenregion. Im Außengelände gibt es ganztags die seltenen Alpinen Steinschafe vom Wimbachlehen zum Streicheln sowie ein Kursangebot für „Natur und Achtsamkeit“. Das Biosphären-Eis der Gelateria Rizzardini gibt es vor dem Bildungszentrum zur Verkostung. Der bekannte Naturfilmer Jan Haft gewährt seltene Blicke hinter die Kulissen der anspruchsvollen Arbeit eines Natur- und Tierfilmers und präsentiert im großen Saal seinen Vortrag „Bayerische Büffel“.

Die Enzianbrennerei Grassl feiert beim Fest im Haus der Berge eine Premiere: Im Infozentrum wird um kurz vor 12 Uhr das erste Fass „Bio Alpen Korn“, ein neues Biosphären-Produkt, verkostet. Große und kleine kulinarische Höhepunkte hat sich auch Spiesberger´s Alpenküche an verschiedenen Stationen einfallen lassen und das Gymnasium Berchtesgaden sorgt für eine musikalische Untermalung des Festes. Ein weiterer Höhepunkt ist das Konzert „Vielklang der Natur“ von 19 bis 20 Uhr um großen Saal des Haus der Berge. Ursula und Frank Wendeberg, freischaffende Künstler aus Regensburg, haben in den vergangenen Jahren in allen 16 deutschen

Nationalparks unzählige Naturgeräusche aufgenommen und diese zu einem Viel-Klang-Konzert zusammengetragen. Auf diesem „Klangteppich der Wildnis“ geht es um 19 Uhr auf eine akustische Reise durch die Nationalparks Deutschlands. Der Eintritt in die Ausstellung „Vertikale Wildnis“ ist am 3. Oktober frei, ebenso kostenfrei ist der Besuch des Festes und aller Aktionen und Attraktionen. Das detaillierte Programm gibt es unter www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de oder unter www.biosphaerenregion-bgl.de.

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Kommentare