Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neukonzeption der Dokumentation

Fundstücke für Obersalzberg-Ausstellung gesucht

+

Berchtesgaden - Wer hat in seinem Keller oder Dachboden noch alte Fotos oder Fundstücke vom Obersalzberg? Die Ausstellungsmacher arbeiten derzeit an einer Neukonzeption. Was für sie besonders interessant ist:

Die Ausstellungsmacher arbeiten derzeit an der Neukonzeption der Dokumentation Obersalzberg. Die Angestellten vom Institut für Zeitgeschichte suchen interessante Objekte. Sie könnten dann in der neue Ausstellung gezeigt werden.

„Ganz besonders interessieren wir uns für alte Fotoalben aus der Zeit des Nationalsozialismus,“ so einer der Ausstellungsmacher. Aber auch Objekte aus der Nachkriegszeit oder aus den Jahren vor 1933 sind für die Wissenschaftler interessant. Wer derartige Fundstücke besitzt, kann sich beim Ausstellungsteam melden.

Ausstellungsteam vom Institut für Zeitgeschichte:

Telefonnummer 089/126 88-253

E-Mail: sammlungobersalzberg@ifz-muenchen.de

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Kommentare