Neue Richtlinie zum Ausbau:

Frische Millionen für den Breitband-Ausbau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Vom Freistaat fließt frisches Geld in den Breitbandausbau im ländlichen Raum - insgesamt 1,5 Milliarden Euro. Wie viel davon geht an das Berchtesgadener Land?

„Der Freistaat Bayern stellt weitere 17,5 Mio. Euro für den Breitbandausbau im Stimmkreis Berchtesgadener Land bereit“, gab die CSU- Landtagsabgeordnete Michaela Kaniber bekannt: „Von diesem Förderhöchstbetrag können alle Kommunen profitieren, worüber ich mich sehr freue, denn schnelles Internet ist ein Standortfaktor ersten Ranges.“

Mit der neuen Richtlinie, die erst durch das vor kurzem erfolgte „OK“ der Europäischen Union möglich geworden sei, werden die Förderkonditionen des Breitbandausbaus in Bayern wesentlich verbessert. Außerdem sei durch interkommunale Zusammenarbeit beim Breitbandausbau sogar noch eine Steigerung des Förderhöchstbetrags um jeweils weitere 50.000 Euro ist möglich, betonte die Landtagsabgeordnete: „Mit diesen neuen Förderkonditionen und der überarbeiteten Breitbandrichtlinie hat Bayern jetzt endgültig ein bundesweit einzigartiges Förderprogramm für das schnelle Internet. Damit werden wir schon bald eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet erreichen, auf die gerade auch viele Unternehmen im Stimmkreis Berchtesgadener Land warten.“

Fördervolumen je Kommune bei bis zu 1 Million Euro

„Mit der neuen Breitbandrichtlinie wird aber nicht nur das Verfahren für die Kommunen deutlich vereinfacht, sondern es werden auch die Fördersätze verdoppelt und das Fördervolumen jeder einzelnen Kommune auf 500.000 Euro bis maximal 1 Million Euro angehoben“, betonte Michaela Kaniber: „Insgesamt befinden sich derzeit 790 Kommunen im Verfahren, davon rund 90 Prozent im ländlichen Raum, zu dem auch der Stimmkreis Berchtesgadener Land gehört. Das Gesamtvolumen des Förderprogramms beträgt rund 1,5 Milliarden Euro.“

Die neue Richtlinie mit den Erläuterungen, überarbeiteten Formblättern und Musterdokumenten findet sich im Internet unter www.schnelles-internet.bayern.de.

Pressemitteilung MdL Michaela Kaniber

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser