Jugend startet Engagement für andere

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ihr Interesse am Projekt bekundeten bereits einige Jugendliche bei der Infoveranstaltung in der Staatlichen Realschule in Freilassing.

Freilassing - Unter dem Motto "Mach mit!" schickt die Freiwilligenagentur Berchtesgadener Land freiwillige Jugendliche zum Helfen in Sozialeinrichtungen.

Ein guter Teil der Achtklässler in der Staatlichen Realschule in Freilassing ist in einem Verein aktiv. Engagement für eine gute Sache kennen sie also. Und so zeigten sich auch einige am Projekt „Mach mit!“ interessiert. Es lädt die Jugendlichen ab der achten Klasse ein, einmal in der Woche für zwei Stunden für ein halbes Jahr in einer Sozialeinrichtung mitzumachen.

Vom Asylbewerberheim über den Kindergarten oder das Seniorenheim bis hin zu den Tafeln oder dem Weltladen gibt es viel zu tun. Begleitet von der Freiwilligenagentur Berchtesgadener Land Einblicke in ein soziales Arbeitsfeld zu bekommen, neue Menschen kennenzulernen und neben einem offiziellen Zeugnis wertvolle Erfahrungen zu sammeln – das ist „Mach mit!“.

„Kann ich einem Erstklässler helfen?“, fragte einer der Achtklässler bei der ersten Infoveranstaltung zum Jugendprojekt in diesem Jahr. Er kann, wenn er will, erklärt ihm Susanne Aigner, Projektleiterin für Laufen bis Bad Reichenhall. Mithilfe bei der Hausaufgabenbetreuung in einem Hort ist ebenso möglich wie etwa das Vorlesen und Spielen in einem Kindergarten.

Im Seniorenheim wäre man froh, wenn jemand regelmäßig einmal in der Woche mit den alten Herren Fußball guckt und fachsimpelt. Bei den Tafeln werden Jugendliche gern genommen, die auch mal Kisten und Kartons in den Lieferwagen packen. Und so lässt sich die Liste fortsetzen.

Im ganzen Landkreis wird das Projekt von der Freiwilligenagentur Berchtesgadener Land angeboten. Jugendliche in den achten oder neunten Klassen können mitmachen. Nicht während der Unterrichtszeit, sondern in der Freizeit. Meist an einem Nachmittag in der Woche während der Schulzeit oder in manchen Fällen auch geblockt, so dass in Summe etwa 80 Stunden Engagement für andere zusammenkommen.

Der Infoabend für Jugendliche im nördlichen Landkreis findet am Dienstag, 12. November um 16 Uhr im KONTAKT, Obere Feldstraße 6 in Freilassing statt. Hier erfahren die Jugendlichen genaueres zu den möglichen Einsatzorten. Auch während des Projekts haben sie bei der Freiwilligenagentur fixe Ansprechpartnerinnen und die Möglichkeit, sich in lockeren Runden mit anderen engagierten Jugendlichen auszutauschen – und am Ende bei der Zeugnisverleihung ein wenig zu feiern.

Interessierte von Laufen bis Bad Reichenhall können sich telefonisch unter 0151/11094571 voranmelden oder nachfragen oder auch per E-Mail Kontakt über aigner@startklar-jugendhilfe.de aufnehmen.

Interessierte aus dem südlichen Landkreis können sich an Elisabeth Homberg wenden, die sie unter oder homberg@startklar-jugendhilfe.de erreichen.

Pressemitteilung Freiwilligenagentur Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser