Nebel und Regen am Donnerstag

Franzose (27) am Kehlstein vermisst: Schlechtes Wetter verzögert Suche

+
  • schließen
  • Katja Schlenker
    Katja Schlenker
    schließen

Berchtsgaden - Noch immer fehlt jede Spur von dem seit Sonntag vermissten 27-jährigen Franzosen. Auch eine Suchaktion am Dienstag blieb erfolglos. 

Update, 30. Mai, 13 Uhr - Suche weiter ausgesetzt

Auch am Donnerstag haben die Einsatzkräfte nicht weiter nach dem vermissten Franzosen am Kehlstein suchen können. Grund ist das noch immer zu schlechte Wetter vor Ort, das sich weiterhin neblig und leicht regnerisch zeigt, erklärt die Polizeiinspektion Berchtesgaden.

Sobald das Wetter besser werde, könne die Suche fortgesetzt werden. Ob das bereits am Donnerstagnachmittag oder erst am Freitag möglich sein wird, ist noch unklar.

Vorbericht

Mit vereinten Kräften der Bergwachten Berchtesgaden und Ramsau, Angehörigen der Alpinen Einsatzgruppe Berchtesgaden und Grassau, der Polizei sowie drei Hundeführern wurde am Dienstag die Nordseite des Kehlsteins bis zum Gipfelbereich abgesucht. Insgesamt waren 35 Mann im Einsatz und sogar zwei Drohnen. 

Schlechtwetter verhindert Suchaktion

Die großangelegte Suche musste am Dienstagnachmittag jedoch erfolglos unterbrochen worden. Eine anfänglich durchgeführte Handyortung ließ den Bereich zwar eingrenzen, allerdings ist das Telefon inzwischen nicht mehr aktiv. Andere Hinweise auf den Verbleib des Mannes liegen den Einsatzkräften nicht vor.

Durch das schlechte Wetter mit absinkender Schneefallgrenze am Mittwoch, könne laut Berchtesgadener Polizei die Suche frühestens am Donnerstag weitergeführt werden. Der Einsatz eines Hubschraubers ist für diese Suche dann unerlässlich um noch Wandbereiche abzusuchen, die bislang nicht einsehbar waren.

Der 27-jährige Franzose war am späten Sonntagnachmittag bis zur soganannten Schifferer-/Wegmacherhütte gefahren. Die Frau hatte dort geparkt und ihr Sohn wollte noch schnell auf den Kehlstein gehen. Seitdem fehlt jede Spur von ihm. Erst am Montag meldete sich die Frau bei dem Tourismusbüro.

Bergwacht und Polizei suchen am Kehlstein nach Vermisstem

Polizei bittet um Hinweise

Falls jemand eine Person gesehen hat, die sich am Sonntag gegen 17.30 bis 18 Uhr im Bereich der Buswendeplatte beziehungsweise des Gipfelbereiches aufgehalten hat, bzeziehungsweise die sich im Abstieg über die Dalsenwinkelstraße befand, wird dieser Zeuge gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Der Vermisste wird wie folgt beschrieben: 170 bis 175 Zentimeter groß, hat nackenlange dunkelbraune Haare, ist unrasiert. Eventuell trug er auch eine Sonnenbrille. Er trug eine weißes T-Shirt, blaue Jeans und schwarze Turnschuhe. Außerdem hatte er einen kleinen grauen Rucksack dabei.

mh

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT