Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neue Fotos: Fortschritt beim „Haus der Berge“

Haus der Berge
+
Haus der Berge

Berchtesgaden - Im Nationalpark Berchtesgaden wird fleißig gewerkelt. Dass sich die Bauarbeiten lohnen, zeigt unsere neue Fotostrecke:

Deutliche Baufortschritte gibt es beim „Haus der Berge“, das derzeit für den Nationalpark Berchtesgaden errichtet wird. So wurde kürzlich jener Teil des Gebäudes, in dem künftig die Gastronomie Einzug finden soll, von außen fertiggestellt. „Was noch fehlt, sind die Fenster“, so Doris Lackerbauer, Baudirektorin vom Staatlichen Hochbauamt Traunstein.

19 Millionen-Projekt nimmt Gestalt an

Haus der Berge
Haus der Berge © kp
Haus der Berge
Haus der Berge © kp
Haus der Berge
Haus der Berge © kp
Haus der Berge
Haus der Berge © kp
Haus der Berge
Haus der Berge © kp
Haus der Berge
Haus der Berge © kp
Haus der Berge
Haus der Berge © kp
Haus der Berge
Haus der Berge © kp
Haus der Berge
Haus der Berge © kp

Auch im Inneren des komplett mit Holz verkleideten Gebäudes befinden sich die Arbeiten auf Hochtouren. Nach der Eröffnung des „Hauses der Berge“ Anfang 2013 sollen Besucher der Ausstellung im Caféteria-Bereich ihre Wartezeiten mit Getränken und Speisen schnell hinter sich bringen.

Beim 19-Millionen-Projekt verlässt man sich ganz darauf, dass die Natur am Gebäude "arbeiten" wird. "Wir werden polarisieren", sagen die Verantwortlichen. Das "Haus der Berge" will man der natürlichen Veränderung des verwendeten Materials selbst überlassen - optisch zumindest. Doris Lackerbauer vom Staatlichen Bauamt Traunstein prophezeit zwschenzeitlich einen "Architektur-Tourismus", der über Berchtesgaden hereinbrechen wird.

kp

Fotos aus dem Archiv:

Haus der Berge: Baustellen-Begehung

Architekt Michael Butschkau (l.) im Gespräch mit Nationalparkleiter Dr. Michael Vogel. © kp
Viel Raum gilt es mit Inhalten zu füllen. Bis Ende 2012 soll das „Haus der Berge“ fertiggestellt sein. © kp
Die Direktorin des Staatlichen Hochbauamtes Traunstein, Doris Lackerbauer, vor der Musterfassade aus heimischem Holz. © kp
100 Meter lang ist das „Haus der Berge“ in der Vertikalen. © kp
Der Berchtesgadener Marktbaumeister Helmut Grassl: eine einmalige „Architektur-Komposition“. © kp
Im umbauten Raum wird die Ausstellung zu finden sein. Mit dem Aufzug geht es in Richtung „Bergvitrine“. © kp
Projektleiter Ulrich Brendel im Bau-Container an den Plänen. © kp
Wo was hinkommt, erklären die Direktorin des Staatlichen Hochbauamtes Traunstein, Doris Lackerbauer, und Dr. Michael Vogel vom Nationalpark Berchtesgaden. © kp
Die „Bergvitrine“, das Highlight der Ausstellung. © kp

Grundsteinlegung für das "Haus der Berge"

Bayerns Umweltminister Markus Söder hat am Montag den Grundstein für das "Haus der Berge" in Berchtesgaden gelegt - unter den wachsamen Augen der lokalen Prominenz.
Bayerns Umweltminister Markus Söder hat am Montag den Grundstein für das "Haus der Berge" in Berchtesgaden gelegt - unter den wachsamen Augen der lokalen Prominenz.
Bayerns Umweltminister Markus Söder hat am Montag den Grundstein für das "Haus der Berge" in Berchtesgaden gelegt - unter den wachsamen Augen der lokalen Prominenz.
Bayerns Umweltminister Markus Söder hat am Montag den Grundstein für das "Haus der Berge" in Berchtesgaden gelegt - unter den wachsamen Augen der lokalen Prominenz.
Bayerns Umweltminister Markus Söder hat am Montag den Grundstein für das "Haus der Berge" in Berchtesgaden gelegt - unter den wachsamen Augen der lokalen Prominenz.
Bayerns Umweltminister Markus Söder hat am Montag den Grundstein für das "Haus der Berge" in Berchtesgaden gelegt - unter den wachsamen Augen der lokalen Prominenz.
Bayerns Umweltminister Markus Söder hat am Montag den Grundstein für das "Haus der Berge" in Berchtesgaden gelegt - unter den wachsamen Augen der lokalen Prominenz.
Bayerns Umweltminister Markus Söder hat am Montag den Grundstein für das "Haus der Berge" in Berchtesgaden gelegt - unter den wachsamen Augen der lokalen Prominenz.
Bayerns Umweltminister Markus Söder hat am Montag den Grundstein für das "Haus der Berge" in Berchtesgaden gelegt - unter den wachsamen Augen der lokalen Prominenz.
Bayerns Umweltminister Markus Söder hat am Montag den Grundstein für das "Haus der Berge" in Berchtesgaden gelegt - unter den wachsamen Augen der lokalen Prominenz.
Bayerns Umweltminister Markus Söder hat am Montag den Grundstein für das "Haus der Berge" in Berchtesgaden gelegt - unter den wachsamen Augen der lokalen Prominenz.
Bayerns Umweltminister Markus Söder hat am Montag den Grundstein für das "Haus der Berge" in Berchtesgaden gelegt - unter den wachsamen Augen der lokalen Prominenz.
Bayerns Umweltminister Markus Söder hat am Montag den Grundstein für das "Haus der Berge" in Berchtesgaden gelegt - unter den wachsamen Augen der lokalen Prominenz.
Bayerns Umweltminister Markus Söder hat am Montag den Grundstein für das "Haus der Berge" in Berchtesgaden gelegt - unter den wachsamen Augen der lokalen Prominenz.

Kommentare