Stundentakt und Nachtschwärmer-Gutschein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgadener Land - Die EuRegio-Nahverkehrskommission fordert Neuerungen für die Bahnverbindung Mühldorf-Freilassing, Angebote für Nacht-Fahrten Jugendlicher und Umweltfreundlichkeit.

Der Schienenpersonennahverkehr, die neuen Nachtschwärmer-Gutscheine und die Europäische Mobilitätswoche standen bei der letzten Sitzung der Nahverkehrskommission für die EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein auf dem Programm.

Die Bahnverbindung Mühldorf-Freilassing wird zurzeit nur zweistündlich bedient. Beim Fahrplanwechsel im Dezember 2014 ist eine weitere Einschränkung zu befürchten: Von Mühldorf kommend werden in Freilassing die Anschlüsse an die BLB-S4 nach Berchtesgaden voraussichtlich nicht mehr gewährleistet werden können. Diese Negativentwicklung steht in deutlichem Widerspruch zu den Bemühungen der kommunalen Seite für eine verbesserte ÖPNV-Anbindung der Bahnhöfe im Bereich Tittmoning-Laufen.

Mit dem seit Mai 2014 flexibel nach Bedarf verkehrenden Variobus wird während der Bahnbetriebszeiten für eine optimale Erreichbarkeit der Bahnhöfe Tittmoning-Wiesmühl, Fridolfing und Kirchanschöring gesorgt. Der Variobus ergänzt den ÖPNV innerhalb eines Bedienungskorridors. Dessen Finanzierung übernimmt der Landkreis Traunstein und die erschlossenen Gemeinden beteiligen sich mit 50 Cent je Ausgangs- und Endpunkt jeder Fahrt. Ferner verbindet der Stadtbus Laufen seit Februar 2014 grenzüberschreitend die Bahnhöfe Laufen und Oberndorf Stadt und damit auch die Südostbayernbahn und die Salzburger Lokalbahn miteinander. Jetzt ist nach Ansicht der Nahverkehrskommission der Freistaat gefordert, diesem vorbildlichen kommunalen Engagement Rechnung zu tragen und einen Stundentakt auf der Bahnstrecke Mühldorf-Freilassing einzuführen.

Das neue Nachtschwärmer-Gutscheinkonzept im Berchtesgadener Land wurde als räumliche und zeitliche Ausweitung der bisherigen nächtlichen Fahrtenangebote vorgestellt. Die Nachtschwärmer-Gutscheine können bei den 16 teilnehmenden Verkehrsunternehmen – darunter auch drei Taxizentralen – an 365 Nächten im Jahr jeweils zwischen 19 Uhr und 5 Uhr eingelöst werden. Sie berechtigen zu Fahrten innerhalb des Kreisgebiets sowie aus oder in den Landkreis BGL. Die Gutscheine liegen bei den Gemeindeverwaltungen zur Abholung für alle Inhaber der JugendCard BGL im Alter von 16 bis 21 Jahren bereit. Die Jugendlichen haben es nun selbst in der Hand, das Angebot für eine preiswerte und sichere nächtliche Mobilität in Anspruch zu nehmen.

Die alljährliche Europäische Mobilitätswoche (immer vom 16. bis 22. September) soll heuer auch im Berchtesgadener Land mit diversen Aktionen zur Förderung von umweltfreundlicher Mobilität stattfinden. Hierbei wird man ganz im Sinne des Klimaschutzkonzeptes des Landkreises die bestehenden und möglichen Alternativen zur Fortbewegung mit dem konventionellen Auto in den Fokus rücken. Erste Aktionen in den Städten Bad Reichenhall, Freilassing und Laufen stehen bereits fest (siehe auch Pressemitteilung des Landkreises vom 11.07.2014).

Ein Vertreter der Bayerischen Oberlandbahn berichtete über den Start der zwischen München, Salzburg, Kufstein und Holzkirchen fahrenden Meridianzüge. Nach den für die Fahrgäste sehr leidvollen Verzögerungen bei der Fahrzeugzulassung könnten bis Ende Juni 2014 alle neuen Meridian-Fahrzeuge in Betrieb genommen werden. Landrat Grabner bat die Bayerische Oberlandbahn um eine Anpassung der Regelung zum Fahrscheinerwerb im Zug an die Berchtesgadener Land Bahn. Während man in der BLB am Sitzplatz auf den Zugbegleiter wartet, um einen Fahrschein zu erwerben, ist im Meridian dafür die aktive Kontaktaufnahme mit dem Zugbegleiter erforderlich. Hier wäre die Regelung in der Berchtesgadener Land Bahn als die deutlich kundenfreundlichere zu bevorzugen.

Zum Abschluss wurde bekannt gegeben, dass die Eu-regionale Nahverkehrskommission künftig direkt der EuRegio zugeordnet wird. Landkreisübergreifende Themen des Öffentlichen Personennahverkehrs und des Schienenpersonennahverkehrs werden dann in der EuRegio-Facharbeitsgruppe Verkehr, landkreisinterne Themen im neuen Ausschuss für Landkreisentwicklung behandelt.

Pressemeldung Landratsamt Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser