Ermittlungen in Schönau dauern an

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schönau am Königssee - Die kirchenrechtlichen Ermittlungen im Fall des ehemaligen Schönauer Pfarrers sind immer noch nicht abgeschlossen - trotz Zusage, diese vor der Sommerpause abzuschließen.

Das bestätigte die Pressestelle des Erzbistums München nun auf Anfrage. Mit einem Ermittlungsergebnis ist „erst nach Ende der Sommerpause zu rechnen“, so Dr. Christoph Kappes von der Pressestelle des Erzbischöflichen Ordinariats. Ergebnisse zu den kirchenrechtlichen Ermittlungen waren bereits für den Zeitraum vor der Sommerpause zugesichert worden.

Lesen Sie auch:

Vorangegangen war die Entfernung des ehemaligen Pfarradministrators aus dem Kirchendienst in Unterstein. „Auf Grund der bei einem Strafverfahren und der daraus resultierenden Verurteilung zu einer Geldstrafe vor dem Landesgericht Innsbruck bekannt gewordenen Anschuldigungen wurde gegen den bisherigen Pfarradministrator ein kirchliches Untersuchungsverfahren eingeleitet. Ein Verbleib des Priesters in der Pfarrei Unterstein ist nicht möglich, da mit der öffentlich entfachten Diskussion um seine Person ein unbelasteter Seelsorgsdienst dort nicht mehr von ihm geleistet werden kann“, so das Erzbischöfliche Ordinariat München in einer Presseerklärung vom April diesen Jahres.

Das Innsbrucker Landesgericht hat den Pfarrer der Pfarrgemeinde Unterstein am Freitag zu einer Geldstrafe von 1800 Euro wegen Stalkings verurteilt. Der Richter sah es als erwiesen an, dass er mit seiner Seelsorge für einen österreichischen Theologiestudenten übertrieben habe. Er hat anonyme Briefe geschrieben und mit unterdrückter Nummer angerufen.

Laut ORF Tirol soll der Pfarrer eine Beziehung zu dem Studenten gehabt haben, der gleichzeitig eine Beziehung zu einem Pfarrer aus Tirol unterhielt. Dem widerspricht der ehemalige Pfarradministrator.

kp/red

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser