Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rathauschefs bei den Bayerischen Triathlon Meisterschaften in Dinkelsbühl

Respekt Herr Bürgermeister!

+

Dinkelsbühl/Berchtesgaden - Dinkelsbühl war zum dritten Mal die Hochburg der sportlichsten Bürgermeister Bayerns. Unter- und Mittelfranken, Oberpfalz, Oberbayern und Schwaben – von überall her kamen die Stadtoberhäupter nach Westmittelfranken in die schönste Altstadt Deutschlands, um sich beim Triathlon zu messen.

„Sportlich herausfordernd und nervenaufreibend aber auch gesellig und spaßig", so die bayerischen Rathauschefs. Dinkelsbühls Oberbürgermeister und Teilnehmer Dr. Christoph Hammer freute sich, dass wieder Bürgermeister von 36 bis 68 Jahren und von Schweinfurt bis Oberammergau zu einem Bürgermeister-Starterfeld beitrugen.

Die meisten Teilnehmer waren „Wiederholungstäter“. Gewonnen hat ein „Neuer“, der 45-jährige Franz Rasp aus Berchtesgaden. Er ist der Sieger der „Dritten Bayerischen Triathlon Meisterschaft der Bayerischen Bürgermeister“.

Er konnte alle drei Disziplinen zeitlich für sich entscheiden und überquerte nach 1 Stunde 9 Minuten die Ziellinie. Dem Oberbayern folgte auf Platz 2 der Oberpfälzer „Wiederholungstäter“ und bereits letztjährig Zweitplatzierte Lothar Müller, Bürgermeister aus Plößberg.

Fabian Neitzel (Vorstand Hauptsponsor VR Bank Dinkelsbühl) und Sebastian Vorherr (Ausrichter racesolution) bei der Siegerehrung: Franz Rasp aus Berchtesgaden (1.Platz), Lothar Müller aus Plößberg (2. Platz) und Marcus Grimm aus Waldaschaff (3. Platz).

Wie bereits 2016 wieder aufs Siegertreppchen schaffte es Marcus Grimm aus dem unterfränkischen Waldaschaff. Mit dem vierten Platz sicherte sich Lokalmatador Dr. Hammer sozusagen erneut den mittelfränkischen Titel.

Dr. Hammer war gemeinsam mit Innenminister Joachim Herrmann und den bayerischen kommunalen Spitzenverbänden Gemeinde- und Städtetag Schirmherr dieses bayernweiten einmaligen, sportlichen außergewöhnlichen Zusammentreffens von Politikern, das auch 2018 fortgesetzt werden wird.

Sportliche Bürgermeister haben sich am 2. Juli wieder bei den „Dritten Bayerischen Triathlon Meisterschaft der Bayerischen Bürgermeister“ gemessen (v.l.): Peter Kraus (Gädheim), Dr. Christoph Hammer (Dinkelsbühl), Stefan Güntner (Kitzingen), Peter Pfister (Waigolshausen), Arno Nunn (Oberammergau), Franz Rasp (Berchtesgaden), Harald Zipfel (Neuried), Günter Lenz (Vaterstetten), Jürgen Kopriva (Aislingen) und Lothar Müller (Plößberg).

Pressemitteilung Große Kreisstadt Dinkelsbühl

Kommentare