Bundesfotoschau: Waßmuth holt Gold!

+
Mit diesem Bild gewann Fotograf Jürgen Waßmuth Gold bei Bundesfotoschau.

Berchtesgaden - Am Samstag wurden bei der Bundesfotoschau die gelungensten Fotografien ausgezeichnet. Der Berchtesgadener Fotograf Jürgen Waßmuth räumt Gold ab.

Der Berchtesgadener Hobby-Fotograf Jürgen Waßmuth wurde bei der 39. Bundesfotoschau, die von der Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) veranstaltet wird, für sein Foto eines startenden Skeletonathleten mit der Gold-Auszeichnung gewürdigt. Anlässlich einer Ehrung im Kongresshaus zeichnete eine Jury die besten Fotografien aus.

Unter 2528 Bildern von 488 Autoren aus 53 bundesweiten Fotogruppen wurden herausragende Bild-Momente in verschiedenen Kategorien bedacht. Schirmherr und Schönau am Königssees Bürgermeister Stefan Kurz zeigte sich guter Laune, 250 Gäste begrüßen zu dürfen. Ein Großteil davon hatte seine Unterkunft in Schönau am Königssee gefunden.

39. Bundesfotoschau

Viele davon begnadete Fotografen, die nicht nur in der Natur auf Schnappschuss-Suche gehen, sondern auch dort den Finger auf den Auslöser legen, wo das Motiv ein im Auge des Betrachters sehenswertes ist. Kurz sagte, Berchtesgaden und seine Nachbargemeinden seien schon seit jeher ein Reiseziel von „Künstlern, Malern und Schriftstellern“. Eben auch von Fotografen. Der Tourismus habe sich seit jeher hier etabliert – „wir leben größtenteils vom Tourismus.“ Kurz freute sich, dass die Bundesfotoschau zum wiederholten Male in Berchtesgaden stattfindet.

kp

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser