Brauchtum lockt Besucher ins Berchtesgadener Tal

Nikolaus, Buttnmandl, Kramperl und Gangerl unterwegs

+
  • schließen

Berchtesgadener Tal - Was für die Köllner der Karneval ist für die Berchtesgadener Nikolaus. Am 5. und 6. Dezember zieht der Nikolaus mit seinen Buttenmandl, Kramperl und Gangerl von Haus zu Haus und besucht die Kinder.

Update, Donnerstag: Fotos 

So schön war der traditionelle Krampuslauf in Marktschellenberg

Nikolaus zieht mit Buttnmandl, Kramperl und Gangerl von Haus zu Haus

Update, 18.40 Uhr: Video

Vorbericht:

Den Auftakt machen, wie jedes Jahr, die Gebirgsjäger. Um 14 Uhr ziehen sie von der Jägerkaserne in der Strub Richtung Markt Berchtesgaden. Die Engerl verteilen fleißig Süßigkeiten, während die Buttenmandl und Gangerl den Kindern ein bisschen Angst einjagen. Doch der Heilige Nikolaus nimmt ihnen diese gleich wieder, denn sie waren ja brav, oder?

Mehr zum Thema:

Die Krampus- und Perchtenläufe in der Region

"Ich bin beeindruckt von der schönen Kulisse und dem Brauchtum"

Die Bassn aus dem Berchtesgadener Talkessel

Ab ca. 15 Uhr, 15.30 Uhr sieht man dann in Bischofswiesen, in Berchtesgaden, in Schönau am Königssee, Ramsau und Marktschellenberg überall die gruseligen Gestalten, die den Heiligen begleiten. Zuerst wird gemeinsam gebetet, dann geht es zu den Kindern. Die sind dementsprechend schon den ganzen Tag aufgeregt und hoffen auf Geschenke. Aber waren sie brav genug? Erst wenn der Nikolaus alle Kinder besucht hat, können sie wirklich aufatmen und sich an dem schönen Brauch erfreuen.

Unser Rückblick in Bildern vom 6. Dezember rund um Berchtesgaden

cz

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser