Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Bayerische Regiobahn informiert

Kein Zugverkehr auf Teilstrecke zwischen Berchtesgaden und Bad Reichenhall: BRB verlängert Sperre

Ab sofort und bis mindestens 28. Juli ist der Streckenabschnitt Bad Reichenhall – Berchtesgaden für den Zugverkehr gesperrt, es kommt zu Schienenersatzverkehr mit Bussen.

Update, 25. Juli - Streckensperrung zwischen Bad Reichenhall und Berchtesgaden verlängert

Der Zugverkehr im Netz Berchtesgaden-Ruhpolding ruht zwischen Bad Reichenhall und Berchtesgaden noch mindestens bis Betriebsschluss Donnerstagnacht (28. Juli). BRB und DB Netz AG suchen noch nach der Ursache, weshalb es derzeit zu einem hohen Verschleiß an den Rädern der BRB-Züge kommt, was sich auf die Befahrbarkeit der Steilstrecke bei Hallthurm auswirkt.

Daher bleibt es beim Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Bad Reichenhall und Berchtesgaden Hauptbahnhof. Die Busse fahren zum Teil zu geänderten Abfahrts- und Ankunftszeiten. Zwischen Freilassing und Bad Reichenhall verkehren die Züge im Pendel. Fahrgäste der BRB können zusätzlich die Busse der Linie 841 von Bad Reichenhall nach Berchtesgaden nutzen, die Fahrscheine der BRB werden in den Bussen anerkannt.

Erstmeldung, 22. Juli

Die Mitteilung im Wortlaut:

Berchtesgaden/Bad Reichenhall – Die DB Netz AG hat zu Kontrollzwecken im Netz Berchtesgaden-Ruhpolding den Streckenabschnitt zwischen Bad Reichenhall und Berchtesgaden seit heute Früh bis voraussichtlich zum Betriebsschluss am Sonntag (24. Juli) für den Zugverkehr gesperrt.

Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wurde zwischen Bad Reichenhall und Berchtesgaden Hauptbahnhof eingerichtet. Die Busse fahren zum Teil zu geänderten Abfahrts- und Ankunftszeiten. Zwischen Freilassing und Bad Reichenhall verkehren die Züge im Pendel. Fahrgäste der BRB können zusätzlich die Busse der Linie 841 von Bad Reichenhall nach Berchtesgaden nutzen, die Fahrscheine der BRB werden in den Bussen anerkannt.

Wie gewohnt finden Fahrgäste auf der Webseite (www.brb.de) die aktuellen Informationen zu Einschränkungen in den Netzen.

Pressemitteilung Bayerische Regiobahn

Rubriklistenbild: © BRB

Kommentare