Die Woche ist nicht als "Einmalaktion" geplant

Elektromobilität quer durch den Landkreis

+

Landkreis - Elektromobilität kommt auch hierzulande an: Am 16. September bieten sich viele Chancen sie hautnah kennenzulernen - zum Beispiel eine Probefahrt mit dem Elektroauto!

Berchtesgadener Land. In der Europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September  rückt die nachhaltige und umweltfreundliche Mobilität in den Vordergrund. Landkreisweit finden Aktionen und Veranstaltungen rund um öffentliche Verkehrsmittel und Elektromobilität statt. Der Programmmittelpunkt ist dabei der große „Infotag Elektromobilität“ am 20. September 2014, von 10:00 bis 16:00 Uhr, auf dem Rathausplatz in Bad Reichenhall.

Ziel dieser europäischen Initiative ist es, Bürger für nachhaltige Mobilität  zu sensibilisieren, Aufmerksamkeit für Verkehrsprobleme zu schaffen und umweltverträgliche Alternativen zu fördern. Radfahren, öffentliche Verkehrs-mittel oder Elektromobilität - Alternativen zum konventionellen Auto bekommen den Raum, der ihnen zusteht. Die Initiative ist nicht als Einmalaktion  zu verstehen, sondern soll eine nachhaltige und klimagerechte Verkehrsgestaltung unterstützen. Die zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen im Landkreis Berchtesgadener Land zeugen von der Bedeutung dieses so wichtigen Themas für eine gesunde und nachhaltige Umwelt.

Landrat Georg Grabner ruft daher die Bevölkerung im Berchtesgadener Land zur aktiven Teilnahme an der Aktionswoche auf: „Jeder Einzelne von uns hat durch sein Mobilitätsverhalten Einfluss darauf, wie stark unsere Umwelt durch Lärm oder Schadstoffe belastet wird. Zahlreiche umweltfreundliche Verkehrsträger stehen zur Verfügung – es liegt an uns diese auch zu nutzen!“

Elektromobilität auf der Straße 

 Mit dem Infotag Elektromobilität am Samstag, den 20. September 2014, auf dem Rathausplatz in Bad Reichenhall hat die breite Öffentlichkeit die einzigartige Möglichkeit, sich umfassend über das Thema vor Ort zu informieren. Zahlreiche Aussteller aus dem Landkreis beleuchten die Elektromobilität vom Fahrrad bis zum Auto, von der Erzeugung bis zum Aufladen. Viele der derzeit am Markt verfügbaren Elektroautos und E-Bikes stehen für Probefahrten zur Verfügung. Eingerahmt wird das Programm durch Moderation und Liveübertragung der Bayernwelle Südost. Landrat Georg Grabner eröffnet den Infotag Elektromobilität um 10:00 Uhr.

Elektromobilität auf der Schiene

 Die Elektromobilität wird auch für den Schienenverkehr mit Sonderführungen durch die Lokwelt Freilassing am Freitag, den 19. September, (Fokus auf dort ausgestellte Elektrolokomotiven) und durch das Saalachkraftwerk Bad Reichenhall (Erzeugung von Bahnstrom) am Mittwoch, 17. September, und Montag, 22. September, thematisiert. Hierbei ist besonders hervorzuheben, dass im Berchtesgadener Land umweltfreundliche Elektromobilität mit vor Ort aus Wasserkraft erzeugtem Strom eine bereits über 100-jährige Tradition auf der Schiene (Lokalbahn Landesgrenze – Marktschellenberg – Berchtesgaden seit 1908) und auf dem Wasser (Königsseeschifffahrt seit 1909) hat.

Umweltfreundlich mobil mit Bahn und Bus Zahlreiche Aktionen der Verkehrsunternehmen von Infoständen bis hin zur Gewährung von attraktiven Tarifvergünstigungen bzw. kostenfreier Nutzung an bestimmten Tagen werben für den Umstieg auf Bahn und Bus. Die Stadt Laufen ruft am 21. September zum „Autofreien Sonntag“ auf und bietet im gesamten Aktionszeitraum die kostenfreie Nutzung des Stadtbusses Laufen an.

Weitere Informationen Das ausführliche Aktionsprogramm zur Europäischen Woche der Mobilität im Berchtesgadener Land ist auf der Landkreis-Internetseite unter lra-bgl.de abrufbar, kurzfristige Änderungen bleiben vorbehalten.

Landratsamt Berchtesgadener Land Pressestelle

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser