Rennrodeln um die Weltmeisterschaft

Die Titel sind zum Greifen nahe - Weltcupfinale in Rennrodeln findet am Wochenende statt

In Sankt Moritz findet am 6. und 7. Februar das Weltcupfinale der Rennrodelmeisterschaften der Damen und Herren statt. Besonders bei Felix Loch könnten die Rennen spektakulär werden.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:


Berchtesgaden/Sankt Moritz - Mit zwölf WM-Medaillen im Gepäck, davon vier WM-Titel, ist das erfolgreiche deutsche Team zum Weltcupfinale des diesjährigen FIL Eberspächer Weltcup nach Sankt Moritz (SUI) gereist. Auf der einzigen Natureisbahn der Welt geht es an diesem Wochenende (6. bis 7. Februar) für Doppelweltmeisterin Julia Taubitz noch um die große Kristallkugel im Gesamtweltcup.

Teamkollegin Natalie Geisenberger liegt mit 965 Punkten fast uneinholbar an der Spitze und könnte den achten Gesamtweltcupsieg ihrer erfolgreichen Karriere einfahren. Julia Taubitz hat derzeit 891 Punkte auf dem Konto, Dajana Eitberger folgt mit 636 Punkten auf dem dritten Platz.


Könnte Felix Loch alle neun Einzelrennen gewinnen?

Bei den Herren konnte sich Felix Loch bereits vorzeitig den Gesamtweltcup sichern ebenso wie das österreichische Doppel Thomas Steu/Lorenz Koller. Spannend bleibt es dennoch, denn dem dreifachen Olympiasieger Felix Loch könnte es gelingen, alle neun Einzelrennen der Saison zu gewinnen: „Jedes Einzelrennen gewonnen zu haben, ist schon Wahnsinn.

Wenn das jetzt dieses Wochenende nochmal klappen sollte, dann weiß ich auch nicht. Ich war in Innsbruck schon sprachlos, und weiß wirklich nicht, was ich sagen soll. Das kann man dann auch irgendwo schwer jemandem erklären, warum es jedes Wochenende wieder aufs Neue so gut funktioniert. Wenn es in Sankt Moritz nochmal zum Weltcupsieg reicht, dann wäre das hammergeil!“

BSD-Nominierungen

Damen: Julia Taubitz (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal), Natalie Geisenberger (SV Miesbach), Dajana Eitberger (RC Ilmenau), Cheyenne Rosenthal (BSC Winterberg)

Herren: Felix Loch (RC Berchtesgaden), Johannes Ludwig (WSV Oberhof 05), Max Langenhan (BRC 05 Friedrichroda), Moritz Bollmann (RRV Sonneberg/Schalkau), Sebastian Bley (RT Suhl)

Doppelsitzer: Toni Eggert / Sascha Benecken (BRC Ilsenburg/RT Suhl), Tobias Wendl / Tobias Arlt (RC Berchtesgaden/WSV Königssee), Robin Geueke / David Gamm (beide BSC Winterberg)

Ausführliche Informationen zu allen nominierten Athleten: https://www.bsd-portal.de/sport/rennrodeln/athleten/

Zeitplan und TV-Übertragungen

Freitag, 5. Februar 2021:

9 Uhr Nationencup und 13 Uhr Training Gesetzten-Gruppe

Samstag, 6. Februar 2021:

- 08.40 Uhr Eberspächer Weltcup Doppel 1. Lauf und 10 Uhr Eberspächer Weltcup Doppel 2. Lauf

- 11.55 Uhr Eberspächer Weltcup, Herren, 1. Lauf und 13.30 Uhr Eberspächer Weltcup, Herren, 2. Lauf

ZDF: circa 10.30 Uhr Doppel; ca. 14:15 Uhr Herren

Eurosport: 10 Uhr Doppel; 17:45 Uhr Herren

Sonntag, 7. Februar 2021

- 10.05 Uhr Eberspächer Weltcup Damen, 1. Lauf und 11.30 Uhr Eberspächer Weltcup Damen, 2. Lauf

- 13.20 Uhr Team-Staffel

ZDF: circa 12.05 Uhr Damen, ca. 13:50 Uhr Team-Staffel

Eurosport 2: 10 & 11.25 Uhr Damen

Alle Zeitangaben sind ohne Gewähr. Alle Entscheidungen sind über FIL TV live im Livestreaming (in Deutschland z.T. geogeblockt) zu sehen: https://video.fil-luge.org/index.html

Pressemitteilung Bob- und Schlittenverband für Deutschland

Rubriklistenbild: © Andreas Schaad

Kommentare