Pressemitteilung Bayerische Staatsforsten 

Weihnachtsfreude am Forstbetrieb Berchtesgaden

+
Heimliches Wildschwein am Forstbetrieb Berchtesgaden.

Berchtesgaden - Zum 18. mal findet diesen Freitag der traditionelle Weihnachtsmarkt am Staatsforstbetrieb Berchtesgaden statt. Erstmalig mit Wildbret von einer Rarität in der Alpenregion.

"Fleißige Hände sind seit einigen Wochen tätig", lobt BaySF-Forstbetriebsleiter Dr. Daniel Müller das Team der Jäger und Forstarbeiter, damit die Stammkundschaft des Weihnachtsmarkts der Bayerischen Staatsforsten auch heuer wieder mit zufriedenen Gesichtern nachhause gehen kann. Wie gewohnt wird regionales Fleisch von Reh, Hirsch und Gams für einen gesunden und schmackhaften Festtagsbraten angeboten. Die diesjährigen Besucher erwartet jedoch eine kleine Besonderheit. Vor kurzem gelang es dem Revierleiter Thomas Klein in der Region Petting ein Wildschwein zu erlegen. Um das delikate Fleisch des sogenannten Schwarzwildes verzehren zu können müssen besonders anspruchsvolle Hygienevorschriften eingehalten werden. Die Ergebnisse von Trichinenschau und Radiocäsiummessung waren aber völlig unbedenklich, sodass auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt eine limitierte Menge Wildschweinfleisch zu haben ist. Wie üblich gibt es das küchenfertige Wild nicht nur vakuumiert sondern auch knochenfrei und schockgefrostet in der betriebseigenen Wildboutique.


Weihnachtsfreude und Waldpflege in einem: Traditionell kommen die 150 BioChristbäume aus Pflegemaßnahmen der naturnahen und nachhaltigen Forstwirtschaft. Alle Weißtannen und Fichten stammen aus Wäldern in denen reichlich Naturverjüngung vorhanden ist. Über die Entnahme der Christbäume freuen sich daher nicht nur die weihnachtlich gestimmten Menschen, sondern auch die im Wald verbleibenden Bäume, die nun besser gedeihen können.

Wie in den vergangenen Jahren werden die beliebten, in liebevoller Handarbeit gefertigten Holzschnitzereien vom Waginger Forstwirt Max Poschner angeboten. Hinzu kommen Misteln, Daxen und Grabbäumchen für eine besinnliche Weihnachtsdekoration. Passend zur Jahreszeit werden für das leibliche Wohl Glühwein, Punsch und frische Wildbratwürste zubereitet.


Der Weihnachtsmarkt findet am 13. Dezember von 13 Uhr - 16 Uhr auf dem Gelände der Bayerischen Staatsforsten, Am Brandholz 2 ½ in Berchtesgaden statt.

Pressemitteilung Bayerische Staatsforsten Forstbetrieb Berchtesgaden

Kommentare