Winter-Vortragsreihe am Donnerstag, 1. März 2018

„Wärmer. Feuchter. Stürmischer? Klimaforschung im Nationalpark Berchtesgaden“

+
Klimaforschung Berchtesgaden

Berchtesgaden - Der Nationalpark Berchtesgaden ist ein Klimalabor: Zahlreiche Forschungen entlang der Höhenstufen beschäftigen sich mit der Entwicklung unseres Klimas und seiner Bedeutung für die Ökosysteme.

Prof. Dr. Harald Kunstmann vom Institut für Meteorologie und Klimaforschung in Garmisch-Partenkirchen berichtet über den Zusammenhang zwischen Klima, Schnee und Wasserhaushalt. Die Veranstaltung mit dem Titel: „Wärmer. Feuchter. Stürmischer? Klimaforschung im Nationalpark Berchtesgaden“ beginnt amDonnerstag, 1. März, um 19 Uhr im Nationalparkzentrum „Haus der Berge“, Hanielstraße 7 in Berchtesgaden. Der Eintritt ist frei.

Pressemeldung Nationalpark Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser