Liegt Grundstück im Innen- oder Außenbereich?

Streit um Villa Schön geht vor Gericht

+

Berchtesgaden - Zahlreiche Berchtesgadener setzen sich für den Erhalt der „grünen Insel“ um die Villa Schön in Berchtesgaden ein. In einem Spendenaufruf auf Facebook kündigen die Gegner des geplanten Villenabrisses an, vor Gericht zu gehen. Dort soll geklärt werden, ob es sich bei dem Grundstück um Innenbereich oder Außenbereich handelt.

Berchtesgaden - Zahlreiche Berchtesgadener setzen sich für den Erhalt der „grünen Insel“ um die Villa Schön in Berchtesgaden ein. In einem Spendenaufruf auf Facebook kündigen die Gegner des geplanten Villenabrisses an, vor Gericht zu gehen. Dort soll geklärt werden, ob es sich bei dem Grundstück um Innenbereich oder Außenbereich handelt.

Seit mehreren Wochen ist rund um die Villa Schön, unweit der Polizeiinspektion Berchtesgaden gelegen, eine Debatte entbrannt. Seitdem bekannt geworden war, dass das einem österreichischen Bauunternehmer gehörende Haus abgerissen und das 6000 Quadratmeter große Grundstück mit vier Häusern samt 26 Wohnungen bebaut werden soll, ist eine hitzige Diskussion losgetreten worden. 

Lesen Sie auch:

„Ein Stück der Geschichte Berchtesgadens geht verloren“

Für die Abrissgegner ist klar, dass die Villa im Außenbereich liegt und „auf drei Seiten von hoher Böschung, Mauern und Bundesstraße“ umgeben ist. „Angesichts dessen möchten wir gerichtlich klären lassen, dass es sich beim Grundstück der Villa Schön nicht um Innenbereich, sondern um Außenbereich handelt“, wie die Aufrufenden in einem öffentlichen Schreiben ankündigen. Falls das Vorhaben gelinge, „ist gesichert, dass die geplante Bebauung entweder unterbleibt oder der Markt einen Bebauungsplan aufstellen muss, in dem alle Belange, auch die Erhaltung der schützenswerten Umgebung, berücksichtigt werden“, wie es in dem Schreiben heißt.

Weil die gerichtliche Klärung „erhebliche Kosten“ verursache, bittet man die Bevölkerung zudem darum, finanzielle Unterstützung zu leisten.

fpk

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser