15 Verletzte bei Unfällen am Wochenende

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Ein langes Wochenende haben die Einsatzkräfte des BRK, der Feuerwehr und der Polizei aus dem Landkreis hinter sich: Es ereigneten sich mehrere schwere Unfälle.

Am Wochenende sind bei Verkehrsunfällen im Berchtesgadener Land mehrere Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Rotes Kreuz, Feuerwehr und Polizei mussten mehrmals ausrücken.

Am Freitag gegen 5.30 Uhr wurde eine 32-jährige Radfahrerin auf der B304 bei Schiffmoning (Ainring) von einem Auto erfasst. Das Rote Kreuz versorgte die nach erster Einschätzung leichter verletzte Freilassingerin medizinisch und brachte sie dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Am Freitagmorgen kurz nach 8.30 Uhr wurde eine 61-jährige Fußgängerin auf der Salzburger Straße in Berchtesgaden angefahren. Die Urlauberin wurde durch die Berchtesgadener Notärztin untersucht, fuhr aber dann nicht mit ins Krankenhaus.

Am Samstagmorgen gegen 8.15 Uhr stürzte ein 26-jähriger Schönauer auf der B20 in Bischofswiesen mit seinem Moped und verletzte sich am Bein. Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes versorgte ihn und brachte ihn anschließend in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Am Samstagmorgen gegen 9 Uhr fuhr ein 21-jähriger Einheimischer mit seinem Fahrrad in Anger die Irlbergstraße in Richtung Scheiterstraße. Kurz nach der Einmündung der Kohlhäuslstraße sprang dem jungen Mann plötzlich das Vorderrad aus der Gabel und er stürzte. Er musste vom Roten Kreuz notärztlich versorgt werden und mit schweren Verletzungen ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg eingeliefert werden. Wie es zu dem technischen Defekt kam, konnte durch die mit der Unfallaufnahme vor Ort eingesetzten Beamten der Bad Reichenhaller Polizei bislang nicht abschließend geklärt werden.

Am Samstag gegen 10.50 Uhr wurde in Öd bei Teisendorf eine 78-jährige Einheimische bei einem Fahrradsturz verletzt. Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes versorgte die Frau und brachte sie zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Am Samstagvormittag stürzte auf der regennassen B20 in Bischofswiesen ein 16-jähriger Lenker eines Leichtkraftrades. Der junge Mann fuhr von Strub kommend Richtung Bischofswiesen. Vor einer Linkskurve bremste er sein Fahrzeug ab. Dabei verlor das Vorderrad die Bodenhaftung. Anschließend rutschte das Leichtkraftrad gegen den Randstein und der Fahrer fiel vom Krad. Der Fahrzeugführer wurde durch den Sturz verletzt und nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz ins Krankenhaus Bad Reichenhall eingeliefert. Die Feuerwehr Bischofswiesen sicherte die Unfallstelle ab, beseitigte die ausgelaufenen Betriebsstoffe und stellte eine Beschilderung auf. An dem Leichtkraftrad entstand Totalschaden in Höhe von rund 2000 Euro.

Zu einem weiteren Unfall mit Verletzten kam es anschließend an der Bavaria-Kreuzung in Berchtesgaden. Ein 39-jähriger Bayerisch Gmainer fuhr mit seinem Auto in Richtung Salzburg und musste an der Ampel verkehrsbedingt stehen bleiben, was eine eine 21-jährige Einheimische übersah; sie fuhr auf das vor ihr stehende Auto auf. Durch den Aufprall erlitt der 39-jährige ein Schleudertrauma an der Halswirbelsäule. Beide Pkws waren weiterhin fahrbereit. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 8000 Euro.

Am Samstagnachmittag gegen 14.30 Uhr wurden auf der B305 bei Weißbach an der Alpenstraße fünf Menschen bei einem schweren Unfall verletzt.

Am Samstag gegen 16 Uhr wurde eine 51-jährige Urlauberin bei einem Fahrradsturz am Königssee-Parkplatz leicht verletzt. Das Rote Kreuz brachte sie zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Berchtesgaden.

Am Sonntag gegen 9.25 Uhr fuhr ein 39-jähriger Kirchanschöringer mit seinem Oldtimer Motorrad-Gespann in Laufen die Freilassinger Straße in Richtung Freilassing. In einer scharfen Rechtskurve kurz vor dem Fischer-Huber-Parkplatz kam er vermutlich aufgrund von Nässe nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem entgegenkommenden Fiat Ducato einer 28-jährigen Waldkraiburgerin zusammen. Die Frau wich zwar noch nach rechts auf den Gehsteig aus, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der 39-jährige wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und nach Erstversorgung durch den Landrettungsdienst des Roten Kreuzes mit dem Traunsteiner Rettungshubschrauber Christoph 14 zum Klinikum geflogen. Die Feuerwehr Laufen war mit drei Fahrzeugen und rund 20 Mann mit dem Verkehrslenkungsmaßnahmen sowie der Fahrbahnreinigung betraut. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

Am frühen Montagmorgen gegen 3.15 Uhr fuhr ein 26-jähriger Einheimischer auf der Berchtesgadener Straße in Stanggaß (Staatsstraße 2097, Bischofswiesen) mit seinem Auto gegen einen Baum. Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes versorgte den nach erster Einschätzung leichter Verletzten und brachte ihn dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Pressemeldung Bayerisches Rotes Kreuz, Kreisverband Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © Bayerisches Rotes Kreuz, Kreisverband Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser