Proben genommen und Gutachten angestoßen

Ursachenforschung für Verpuffung im Salzbergwerk Berchtesgaden könnte Monate dauern

+
Bei der Verpuffung im Salzbergwerk Berchtesgaden sind drei Arbeiter schwer verletzt worden. Die Ursachenforschung könnte noch einige Zeit in Anspruch nehmen.
  • schließen

Berchtesgaden - Die Ursachenforschung zur Verpuffung im Salzbergwerk Berchtesgaden könnte noch einige Zeit dauern. Währenddessen ist der normale Betrieb sowohl im Besucher- als auch im aktiven Bereich wieder angelaufen.

Gut eine Woche ist es her, dass eineVerpuffung im Salzbergwerk Berchtesgaden einen Großeinsatz von Feuerwehren und Rettungsdienst ausgelöst hat. Drei Arbeiter wurden schwer verletzt und werden in Spezialkrankenhäusern aufgrund ihrer Verbrennungen behandelt. Der Betrieb im Bergwerk selbst und im Besucherteil ist bereits einen Tag nach dem Unglück wieder aufgenommen worden.

"Die Ursachenforschung wird länger dauern", erklärte Polizeisprecher Stefan Sonntag vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd gegenüber BGLand24.de. "Es wurden verschiedene Proben genommen und Gutachten angestoßen. Unter Umständen kann es Monate dauern bis die Ursache für die Verpuffung gefunden ist."

Verpuffung 800 Meter unter Tage

Für die Probenentnahme und die Gutachter wurde der Bereich der Unfallstelle am Tag nach der Verpuffung großräumig abgesperrt.  Rund 800 Meter unter Tage im Bereich der Solegewinnung waren die zwei Arbeiter einer Fremdfirma und ein Arbeiter der Südwestdeutschen Salzwerke AG mit Schweißarbeiten beschäftigt, als es am 25. September zu der Verpuffung kam. Sie zogen sich dabei schwere Verbrennungen zu, konnten aber noch selbstständig über Tage gelangen. Zwei Arbeiter, die nur leicht verletzt wurden, nahmen bereits am nächsten Tag ihre Arbeit wieder auf.

"Das Besucherbergwerk ist räumlich zum aktiven Bergwerk getrennt. Dieses war zum Unfallzeitpunkt auch noch nicht für Besucher geöffnet. Für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit eine Gefährdung", verkündete die Südwestdeutsche Salzwerke AG unmittelbar nach der Verpuffung.

cz

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT