Nach Brand an der Christophorus-Grundschule

Der Unterricht hat wieder begonnen

+
Weil ihre Schule abgebrannt ist, werden die 134 Grund- und Mittelschüler des CJD bis zum Ende des Schuljahres am Gymnasium unterrichtet.
  • schließen

Berchtesgaden - Genau sechs Tage nach dem verheerenden Brand an der Grund- und Mittelschule des CJD Asthamzentrums Buchenhöhe hat der Unterricht für die 134 Schülern wieder begonnen. Ein Sachverständiger soll den Brandort für die Versicherung untersuchen.

Innerhalb kürzester Zeit haben die Verantwortlichen des CJD Asthmazentrums Buchenhöhe nicht nur dafür gesorgt, dass die Heizung wieder läuft und der normale Betrieb in den Häusern wieder anlaufen kann, sondern auch den Schulbetrieb wieder ermöglicht.

Seit heute bis zum Ende des Schuljahres sind die 134 Grund- und Mittelschüler auf alle Fälle Gast im CJD Gymnasium am Dürreck. Neben den Schulräumlichkeiten werden auch Räume im angrenzenden Internat für die zehn Klassen genutzt. Schulleiter Anton Kaunzner hatte sich von Anfang an für eine zentrale Lösung ausgesprochen, "am liebsten in Räumlichkeiten des CJD."

Versicherungssachverständiger vor Ort

Während für die Schüler der Alltag wieder beginnt, soll sich ein Versicherungssachverständiger am Donnerstagmittag (10. Oktober) ein Bild von der Lage machen. "Sobald wir dessen Einschätzung haben, können wir die weiteren Schritte festlegen", erklärte der Gesamtleiter des CJD-Verbundes Bayern, Christian Hinterbrandner, bereits am Montag gegenüber BGLand24.de.

Derzeit schütze ein Bauzaun die abgebrannte Schule. Die darunterliegende Heizung wird über den Notausgang betreten. "Die Heizung funktioniert zwar wieder, aber sie hat kein Dach mehr. Deshalb gilt es als erstes, das Gebäude gegen Umwelteinflüsse zu schützen", bekräftigte Hinterbrandner.

Grund- und Mittelschule auf der Buchenhöhe Raub der Flammen

Er und seine Kollegen sind nach wie vor froh, dass bei dem Brand niemand zu Schaden gekommen ist und der ganze Ablauf reibungslos funktioniert hat. Die Teilnehmer des Asthmazentrums wurden noch am Freitag zum Teil nach Hause geschickt, zum Teil anderweitig untergebracht, da die Heizung vorerst nicht in Betrieb gehen konnte. Mittlerweile sind alle wieder auf der Buchenhöhe angekommen und mit dem Schulbetrieb beginnt auch wieder der Alltag.

cz

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT