Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rettungshubschrauber bringt Verletzten in Klinik

Balkenmäher stürzt bei Mäharbeiten um - Berchtesgadener (65) verletzt

Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 14“ in die Kreisklinik Bad Reichenhall geflogen.
+
Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 14“ in die Kreisklinik Bad Reichenhall geflogen.

Ein 65-jähriger Mann wurde bei einem landwirtschaftlichen Unfall am Mittwoch (1. September) in Berchtesgaden verletzt. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus transportiert.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Berchtesgaden – Am frühen Mittwochnachmittag, den 1. September, gegen 13.20 Uhr hat sich in Berchtesgaden ein landwirtschaftlicher Unfall ereignet. Ein 65-jähriger Einheimischer wollte eine Hangwiese mähen, als sich offenbar der Balkenmäher im steilen Gelände überschlug und auf ihn fiel, wobei der Mann nach erster Einschätzung des Notarztes mittelschwer verletzt wurde. Ersthelfer, die den Unfall beobachtet hatten, eilten umgehend zu Hilfe und setzten einen Notruf ab.

Die Integrierte Leitstelle Traunstein schickte den Berchtesgadener Notarzt, einen Rettungswagen aus Bad Reichenhall, sowie die Bergwacht Berchtesgaden zur Unfallstelle. Während der medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt und Notfallsanitäter, forderten die Einsatzkräfte den Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum schonenden und schnellen Abtransport nach.

Rotes Kreuz und Bergwacht transportierten den Mann in einer Gebirgstrage über den steilen Hang hinab, wo er dann der Besatzung des Hubschraubers übergeben und zur Kreisklinik Bad Reichenhall geflogen wurde. Beamte der Berchtesgadener Polizei waren vor Ort und nahmen die Ermittlungen zum Unfallhergang auf.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Kommentare