Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein erfolgreicher Winter

Sportlerehrung der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden

v.l. Roland Schober (Schulleiter FOS), Max Kühnhauser, Salome Jansing, Emma Aicher, Iva Moric, Benedikt Gräbert, Simon Steinbeißer, Jakob Ganserer, Stefan Kantsperger (Schulleiter Gymnasium), Tobias Kastner (Sparkasse Berchtesgadener Land), Elisabeth Rasp (3. Bürgermeisterin Schönau a.K.), Josef Wenig (2. Bürgermeister Berchtesgaden), Christian Scholz (Leitung Sport).
+
v.l. Roland Schober (Schulleiter FOS), Max Kühnhauser, Salome Jansing, Emma Aicher, Iva Moric, Benedikt Gräbert, Simon Steinbeißer, Jakob Ganserer, Stefan Kantsperger (Schulleiter Gymnasium), Tobias Kastner (Sparkasse Berchtesgadener Land), Elisabeth Rasp (3. Bürgermeisterin Schönau a.K.), Josef Wenig (2. Bürgermeister Berchtesgaden), Christian Scholz (Leitung Sport).

2021/2022 war erneut ein erfolgreicher Winter für die Sportlerinnen und Sportler der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden. Im Rahmen einer Feierstunde in der hauseigenen Turnhalle wurden acht Medaillengewinner*innen von Olympischen Spielen, EYOF und Juniorenweltmeisterschaften vor den Augen von zahlreichen Trainern, Sportfunktionären sowie allen Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums und der FOS geehrt.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Berchtesgaden - Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulleiter des Gymnasiums, Stefan Kantsperger, führte Christian Scholz (Leitung Sport) die Ehrung durch. Auf der Bühne geehrt wurden Max Kühnhauser, der im Einzel bei der Junioren WM der Snowboarder in Italien im Parallelriesenslalom Silber gewann und zwei Tage später zusammen mit Salome Jansing noch Bronze im Teambewerb erkämpfen konnte. Iva Moric nahm bei den Junioren Weltmeisterschaften der Biathletinnen in Soldier Hollow auf den Olympiastrecken von 2002 gleich drei Mal Edelmetall mit nach Hause. „Es war der erste Einzelwettkampf in meinem Leben, in dem ich vier Mal 0 geschossen habe“, äußerte sie in einem kurzen Interview.

Ein erfolgreiches Pflaster für die CJD’ler waren auch die beiden Austragungsorte Lahti und Vuokatti des European Youth Olympic Festivals in Finnland. Benedikt Gräbert konnte im Mixed Teambewerb der Nordischen Kombination Platz 3 belegen. Ebenfalls für ihre Bronzemedaillen wurden Jakob Ganserer im Snowboard Slopestyle und Simon Steinbeißer im Teambewerb der Skispringer geehrt. Nach dem Motto „das Beste kommt zum Schluss“ wurde Emma Aicher für ihre überragende Olympiasilbermedaille und drei Medaillen bei der Junioren WM geehrt. Zudem wurde ihr noch die Auszeichnung “Sportlerin des Jahres” verliehen. Die Urkunde wurde von Tobias Kastner überreicht, dem Vertreter der Sparkasse Berchtesgadener Land als Förderer der “Eliteschule des Sports”. Erwähnt werden darf auch noch die Silbermedaille im Zweierbob von Diana Filipski bei der U23 WM, die leider persönlich nicht anwesend sein konnte.

Pressemitteilung CJD Christophorusschulen Berchtesgaden

Kommentare