Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

DAV Sektion Berchtesgaden musste Traditionsrennen verschieben

Wegen Corona: Jennerstier im Berchtesgadener Land schweren Herzens abgesagt

Aufgrund der Verlängerung des Lockdowns kann der Alpenverein Berchtesgaden das Skitourenrennen am Jenner für die laufende Saison nicht austragen. Auch die deutschen Meisterschaften finden nicht statt.

Die Pressemitteilung der DAV Sektion Berchtesgaden im Wortlaut:

Bischofswiesen - Nach dem Beschluss der Bundes- und Staatsregierung am 10. Februar, den Lockdown weiter zu verlängern, haben sich die Organisatoren des Jennerstiers am 12. Februar per Videoschalte getroffen und die Situation neu bewertet.

Trotz der sehr guten Zusammenarbeit mit den örtlichen Gesundheits- und Genehmigungsbehörden, sowie der Jennerbahn, ist in der aktuellen Situation leider weiter davon auszugehen, dass auch das geplante Konzept einer offenen Strecke nicht genehmigungsfähig wäre. Schweren Herzens hat sich daher der Veranstalter, die DAV Sektion Berchtesgaden dazu durchgerungen, den Jennerstier für diese Saison abzusagen.

Zuvor hatte bereits der Bundesverband die nationalen Wettbewerbe abgesagt, so dass in dieser Saison auch keine deutschen Meisterschaften stattfinden werden. Ebenso wurde vom Bergsportfachverband Bayern das für diese Saison erstmalig geplante „SKIMO Kids Camp – Schibergsteigen auf bayrisch“ abgesagt.

Die Verantwortliche im Vorstand, Gabi Schieder-Moderegger dazu: „Wir hätten gerne allen Sportlern die Chance gegeben, sich im Rahmen unseres Rennens zu messen. Aber leider lässt die aktuelle Rechtslage nach wie vor keine Spielräume zu. Jetzt können wir nur noch auf die Watzmanngams hoffen und dass Veranstaltungen ab März wieder gestattet werden.“

Ganz herzlich möchten wir uns bei unseren Unterstützern bedanken, die uns auch in diesen schwierigen Zeiten geholfen haben: Dynafit, der Sparkasse Berchtesgadener Land, dem Hotel Edelweiß Berchtesgaden sowie bei Bergzeit.de

Wir freuen uns schon auf die Saison 2021/22 und auf ein großartiges Schitourenrennen im kommenden Winter.

Pressemeldung der DAV Sektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare