Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dem Wasser im Nationalpark auf der Spur

Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Berchtesgaden nehmen an europaweiten Initiative teil

Spielerisch die Natur kennen lernen, eindrucksvolle Erlebnisse in den Bergen sammeln und persönlich aktiv werden: Beim internationalen Projekt „Youth at the top“ erkunden Jugendliche alpenweit die Natur und machen körperliche, menschliche, kulturelle und künstlerische Erfahrungen in den Bergen. Im Nationalpark Berchtesgaden machten sich in diesem Jahr elf Jugendliche zusammen mit dem Nationalpark-Umweltbildungsteam auf den Weg zur Gotzenalm.
+
Spielerisch die Natur kennen lernen, eindrucksvolle Erlebnisse in den Bergen sammeln und persönlich aktiv werden: Beim internationalen Projekt „Youth at the top“ erkunden Jugendliche alpenweit die Natur und machen körperliche, menschliche, kulturelle und künstlerische Erfahrungen in den Bergen. Im Nationalpark Berchtesgaden machten sich in diesem Jahr elf Jugendliche zusammen mit dem Nationalpark-Umweltbildungsteam auf den Weg zur Gotzenalm.

Elf Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Berchtesgaden nahmen kürzlich an der europaweiten Initiative „Youth at the top – Jugend auf den Gipfel“ teil. Die Initiative ist ein Projekt von ALPARC, dem Netzwerk der Schutzgebiete in den Alpen. Jedes Jahr im Sommer machen sich Jugendliche in den alpinen Schutzgebieten zwei Tage lang auf den Weg, um gemeinsam außergewöhnliche Erfahrungen in den Bergen zu sammeln. Im Nationalpark Berchtesgaden ging es in diesem Jahr hinauf auf die Gotzenalm.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Berchtesgaden - Im Jahr 2022 stand die Initiative alpenweit unter dem Motto „Wasser in all seinen Formen“. Begleitet von einem Lehrer und dem Umweltbildungsteam des Nationalparks machten sich die Jugendlichen über die Königsbachalm auf dem Weg zum Hochplateau der Gotzenalmen. Unterwegs erforschten die Schülerinnen und Schüler einen Gebirgsbach und lernten Eintagsfliegenlarven, Strudelwürmer und Köcherfliegenlarven kennen, deren Vorkommen auf gute Wasserqualität schließen lässt. Im Wald erfuhren die Jugendlichen, wie wichtig Totholz als Lebensraum und Wasserspeicher ist. Als die Trinkwasservorräte im Aufstieg langsam zur Neige gingen, wurden den Teilnehmenden bewusst, wie wichtig ein verantwortungsvoller Umgang mit der Ressource Wasser ist. Auf der Gotzenalm angekommen machte sich die Gruppe noch auf den Weg zum Aussichtspunkt Feuerpalfen, am nächsten Tag ging es gemeinsam zurück ins Tal.

Ziel des internationalen Projekts „Youth at the top“ ist es, Jugendliche in den Alpen und Karpaten für die schützenswerte Bergnatur zu sensibilisieren und ein Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen den Bewohnern aller Alpenländer aufzubauen. Ihre persönlichen Erfahrungen teilen die Jugendlichen nach den Veranstaltungen in Form von Fotos und Videoclips auf einer Projektwebseite. Unter www.youth-at-the-top.org werden die aktuellen Ergebnisse in Kürze zu sehen sein.

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Kommentare