Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Informationsveranstaltung im Kurhaus

Watzmann Therme soll mindestens 20 Jahre weiter betrieben werden

Berchtesgaden - Wenn es um die Watzmanntherme geht, dann ist die Gerüchteküche am brodeln. Um dem ein Ende zu setzen fand am Donnerstagabend eine Inforveranstaltung im Kurhaus statt:

"Wir haben uns dazu entschlossen, die Watzmann Therme noch für mindestens weitere 20 Jahre zu betreiben". So lautete die Hauptinfo der heutigen Veranstaltung zur Zukunft der Watzmann Therme. Gesagt hat das Berchtesgadens Bürgermeister Franz Rasp.

Zur Weiterführung müssten zahlreiche Sanierungsmassnahmen durchgeführt werden, so Rasp weiter. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt demnach ca. 17 Millionen Euro. 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie Freitagmorgen auf BGLand24.de.

Vorbericht

"Eines möchte ich gleich klarstellen", betonte Bürgermeister Franz Rasp im Gespräch mit BGLand24.de im Frühjahr 2017, "dass es zur Schließung kommt, ist keinesfalls beschlossene Sache!" Vielmehr sei eine Schließung der Watzmann Therme nur eine von verschiedenen Möglichkeiten, auch eine Sanierung oder ein Neubau kämen in Frage.

In die Jahre gekommen

Der Grund für die Diskussion: Das im 1997 eröffnete Freizeitbad ist im Laufe der Zeit in die Jahre gekommen. Die technische Ausstattung ist sanierungsbedürftig und verglichen mit anderen Freizeitbädern hat die Konkurrenz die Watzmann Therme nicht nur aufgeholt, sondern sogar überholt. 

Was die finanzielle Situation angeht, ist der Fortbestand zwar noch ein paar Jahre gesichert, aber was kommt dann? 

Schließung, Neubau oder Sanierung?

Mehrere Varianten sind möglich. Ein Neubau, genauso wie eine Schließung. Diese Überlegungen und die Auswirkungen auf den Tourismus, den Schulsport und die Wasserwacht galt es in den vergangenen Wochen zu eruieren und auszuarbeiten. 

So hat die Wasserwacht schon desöfteren angemahnt, dass eine Schließung auch das Ende der effektiven Rettungsschwimmausbildung bedeuten würde.

Informationsveranstaltung im Kurhaus

Die Ergebnisse dieser Berechnungen werden auf der heutigen Sitzung der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Veranstaltung findet am heutigen Donnerstag, ab 19 Uhr im Kleinen Saal im Kurhaus Berchtesgaden statt. BGLand24.de berichtet im Anschluss.

Rubriklistenbild: © Watzmann Therme

Kommentare