Berchtesgadener Sportgala am 5. Mai

"Herzensangelegenheit": Salzbergwerk stiftet Pokal mit Geschichte

+
Der Pokal wird vom Salzbergwerk gespendet

Berchtesgaden - Die diesjährige Sportgala wird von einem Traditionsunternehmen unterstützt. Das Salzbergwerk, das dieses Jahr seinen 500. Geburtstag feiert, stiftet die Pokale für die geehrten Sportler:

In der Region Berchtesgaden-Königssee sind sie zuhause: Die großen Sportarten wie Bob, Schlitten und Skeleton mit Weltcups, Europa- und Weltmeisterschaften. An erstklassigen Sportstätten bringen sie für die Eisrinne Weltklasseathleten wie den Hackl Schorsch, Natalie Geisenberger oder Felix Loch hervor. 

Galaveranstaltung am 5. Mai

Der Spitzensport und die hervorragende Arbeit an der Basis im Breitensport haben Tradition im Berchtesgadener Land. Am 5. Mai 2017 wird genau das im Berchtesgadener Kongresshaus im Rahmen einer festlichen Sportgala gewürdigt und die beachtlichen Leistungen rund um den Sport geehrt. Die begehrten Sportpreise gibt es in insgesamt elf Kategorien wie SportlerIn und Mannschaft des Jahres. Darüber hinaus werden Trainer, Ehrenamtliche, Förderer und Botschafter des Sports ausgezeichnet. 

Ein starker Partner

Die Stiftung der elf Preise übernimmt in diesem Jahr das Salzbergwerk Berchtesgaden, auch weil das fest im Leben der Berchtesgadener verankerte Bergwerk in 2017 auf 500 Jahre Tradition zurückblickt. „Als bedeutende Touristenattraktion und Traditionsunternehmen mit 500-jähriger Geschichte und der starken Verbindung zum Sport über unsere Mitarbeiter, ist es uns eine Herzensangelegenheit, sportliche Leistungen auf allen Ebenen mit dieser Maßnahme zu würdigen“, erklärt Peter Botzleiner-Reber, Fachbereichsleiter Tourismus, das Engagement des Salzbergwerks. 

Pokal mit Hintergrund

Weiter erläutert Botzleiner-Reber den Zusammenhang von Sport und Salz, das gerade für den Körper von Sportlern lebensnotwendig ist, da sie den Mineralstoff in großen Mengen ausschwitzen. Der Preis greift das Thema Salz und Medaillen in einem mit einer schmiedeeisernen Fassung umklammerten Salzkristall auf, gerahmt von einem Holzring. Der Kristall stammt aus den Tiefen des 500 Jahre alten Bergwerks, das umrahmende Holz ist von der 200 Jahre alten Soleleitung, in der die Sole vom Salzbergwerk Berchtesgaden zur Saline Bad Reichenhall gepumpt werden musste, damals eine menschliche wie technische Spitzenleistung.

Pressemeldung Salzbergwerk Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser