"Salz und Glaube - das Zunftjahr der Berchtesgadener Bergleute"

Führung und Themenabend im Salzbergwerk Berchtesgaden

+
Bergleute im aktiven Salzabbau
  • schließen

Berchtesgaden - Das Salzbergwerk Berchtesgaden zählt zu den bedeutendsten Touristenattraktionen Deutschlands. 2017 warten besonders viele Aktionen und Veranstaltungen auf die Besucher. Der nächste Themenabend findet am 25. Januar statt.

2017 ist ein besonderes Jahr für das Salzbergwerk Berchtesgaden: Seit 500 Jahren wird hier Salz abgebaut.

Das Salzbergwerk Berchtesgaden feiert 2017 einen runden Geburtstag: Gregor Rainer, Reichsprälat und Propst des Augustiner-Chorherrenstifts Berchtesgaden, gründete 1517 mit dem Anschlagen des Petersbergstollens das Salzbergwerk Berchtesgaden.

Damit begann die einmalige Chronik von 500 Jahren ununterbrochenem Salzabbau in den Tiefen der bayerischen Alpen. Das Salzbergwerk feiert diesen einzigartigen Geburtstag mit vielen Besucher-Attraktionen.

Führung und Themenabend am 25. Januar

So steht der Mittwochabend, am 25. Januar ganz im Thema "Salz und Glaube - das Zunftjahr der Berchtesgadener Bergleute". Besucher haben die Gelegenheit, in das historisch so bedeutsame und kirchliche Zunftjahr einzutauchen.

  • Thema: Historische Entwicklung der Zunft der Bergknappen mit Ausstellung der historischen Zunftgegenstände und Überblick über das weltliche und kirchliche Zunftjahr und über die Bedeutung des Salzes in der Bibel
  • Wann? 25. Januar, Beginn: 18.30 Uhr, Ende ca. 21.30 Uhr
  • Vortragende: Josef Stangassinger, Dr. Thomas Frauenlob, Stubenmusik und Gesang durch MitarbeiterInnen des Salzbergwerks
  • Ablauf: 18.30 Uhr: Begrüßung mit Brot, Salz und Schnaps im Gasthaus Reichenbach, danach Einfahrt und Führung durch das Besucherbergwerk, Vortrag im Salzheilstollen, ca. 22 Uhr: Ausfahrt, salziges Geschenk, Foto, Verabschiedung
  • Wo gibt es Karten? Vorverkaufsstellen: Kasse Salzbergwerk Berchtesgaden und Kasse Alte Saline Bad Reichenhall, Abendkasse im Salzbergwerk Berchtesgaden

Hier finden Sie das Salzbergwerk Berchtesgaden:

-ANZEIGE-

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser