Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lichtbilder der Übeltäter vorhanden

Polizei macht Jagd auf unbekannten Taubenfütterer in Berchtesgaden

In den letzten Tagen kam es im Markt Berchtesgaden zu Taubenfütterungen trotz Verbot. Die Polizei macht nun Jagd auf die Übeltäter.

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Berchtesgaden – Seit einigen Tagen, wird im Markt Berchtesgaden beobachtet, dass bisher unbekannte Täter, Tauben mit einer nicht geringen Menge an Futter anfüttern. Bisher wurden solche Futterhaufen am Schlossplatz und vor dem Hutgeschäft Kraiser beobachtet. Gemäß Gemeindeverordnung besteht im gesamten Marktbereich ein generelles Taubenfütterungsverbot, welches mit einem Bußgeld von bis zu 1000.- Euro geahndet werden kann. Die Polizei Berchtesgaden möchte darauf hinweisen, dass der Schlossplatz (Privatgrund) Videoüberwacht wird und Lichtbilder von den Tätern vorhanden sind. Die Täter möchten sich bitte umgehend bei der Polizei Berchtesgaden (08652/9467-0) oder Gemeinde Berchtesgaden/Ordnungsamt (08652/6006-44) melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © Oberhaeuser/imago

Kommentare