Sogar die Polizei ermittelte in Berchtesgaden

Tierisches Verwirrspiel: "Gestohlene" Ziegen wieder aufgetaucht

  • schließen

Berchtesgaden - Mitte der Woche hatte ein Tierhalter die Polizei verständigt, dass ihm angeblich 13 Ziegen von seiner Weide gestohlen worden seien. Inzwischen hat das "tierische Verwirrspiel" eine neue Wendung bekommen:

UPDATE, 10.35 Uhr - Ziegen wohlbehalten zurück

Am Sonntag, 25. August, gegen 10 Uhr, wurde die Polizei in Berchtesgaden telefonisch vom Besitzer der Ziegen verständigt, dass er alle Tiere wieder aufgefunden habe. Nach seinen Angaben habe er alle seine Ziegen etwas oberhalb der Weide aufgefunden. Alle seien wohlauf und wollten vermutlich nur einen kleinen Ausflug machen, wie die Polizei in Berchtesgaden nun mitteilte.

Die Erstmeldung:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Im Zeitraum von Mittwoch, 21. August, 8 Uhr, bis Freitag, 23. August, 7 Uhr, wurden 13 Ziegen der Rasse „Bunte Deutsche Edelziege“ von einem oder mehreren unbekannten Tätern entwendet.

Eine Ziege wurde zurückgelassen. Die Tiere befanden sich im Bereich Silberg auf einer mit elektrischem Weidezaun umgebenen Weidefläche. Dass die Tiere lediglich entlaufen sind, ist unwahrscheinlich, da die Stangen, mit denen der Zaun etwa 20 Zentimeter im Boden verankert war, herausgezogen und der Zaun am Boden abgelegt wurde. 

Zwölf der entwendeten Tiere haben braunes Fell mit einem schwarzen Strich entlang des Rückens. Eine Ziege hatte weißes Fell. Alle Tiere sind mit Ohrmarken versehen. Der Wert der Tiere beläuft sich insgesamt auf etwa 1.050 Euro. Sachdienliche Hinweise hierzu bitte an die Polizeiinspektion Berchtesgaden unter der Telefonnummer 08652/9467-0.

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT