Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stillstand bei Dokumentation Obersalzberg

+
Die Dokumentation Obersalzberg soll eine größere Ausstellungsfläche erhalten. Allerdings gibt es Unklarheiten bei der Finanzierung.

Berchtesgaden - Der Ausbau der Dokumentation Obersalzberg wird sich verzögern. Die Finanzierung ist ein Jahr nach Präsentation der Pläne noch nicht geklärt.

Vor rund einem Jahr sind die Pläne für den Ausbau der Dokumentation am Obersalzberg präsentiert worden - seitdem hat sich nicht mehr viel getan. Wie Recherchen des Radiosenders Bayernwelle SüdOst ergaben, stehen die Planungen derzeit still. Wie ein Sprecher des Instituts für Zeitgeschichte in München bestätigte, ist derzeit die Finanzierung des 14,3 Millionen Euro teuren Projekts noch unklar. Offenbar gibt es Uneinigkeit über die Zuständigkeiten. Damit verzögern sich die Planungen deutlich. Der ursprünglich anvisierte Baubeginn im nächsten Jahr könne keinesfalls eingehalten werden, so der Instituts-Sprecher

 An den eigentlichen Planungen hat sich aber nichts geändert. Nach wie vor wird davon ausgegangen, dass den Besuchern künftig eine 2500 Quadratmeter grosse Ausstellungsfläche geboten werden soll. Momentan beträgt die Fläche gerade mal 600 Quadratmeter. 160.000 Besucher besuchen die Ausstellung am Obersalzberg jährlich.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Kommentare