Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tourist-Info jetzt im Alpen-Congress

Neue zentrale Anlaufstelle für den südlichen Landkreis Berchtesgaden

Tourist-Info Berchtesgaden
+
Die Tourist-Info im Alpen Congress gilt nun als “zentrale Tourist-Information für den südlichen Landkreis”. Der Markt hat den Betrieb an den Zweckverband Bergerlebnis Berchtesgaden übertragen.

Der Zweckverband Bergerlebnis Berchtesgaden übernimmt die Tourist-Information im Alpen Congress. Das haben die Mitglieder in der jüngsten Verbandssitzung einstimmig beschlossen. Künftig soll die Info-Stelle als „zentrale Tourist-Information für den südlichen Landkreis dienen“.

Berchtesgaden – Bisher war die Marktgemeinde Berchtesgaden Betreiber der Tourist-Info. Allerdings ergebe ein eigener Weiterbetrieb „betriebswirtschaftlich“ keinen Sinn, verdeutlichte Dr. Bart Wimmer, Vorsitzender des Zweckverbands Bergerlebnis Berchtesgaden. Der Zweckverband übernimmt von der Marktgemeinde vollständig die dem Alpen Congress angeschlossene Tourist-Info. Im Gegenzug zahlt der Markt Berchtesgaden einen sogenannten Standortvorteil, da diese dann keine eigene Informationsstelle mehr vorweisen muss. Der Standortvorteil beträgt derzeit 131.000 Euro pro Jahr und steigt jährlich um denselben prozentualen Wert wie die Lohnsteigerungen innerhalb des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst. 

Dem vorausgegangen war die Schließung der Tourist-Information am Bahnhof. Der Standort war aufgegeben worden und ist nun als zentrale Stelle im Markt zu finden. Für Zweckverbandsvorsitzenden Bartl Wimmer ist das mit Vorteilen verbunden: „Wir können dadurch Aufgaben wie beispielsweise den Vertretungspool für gemeindliche Tourist-Informationen, zentrale Schulungen unserer Mitarbeiter oder die Beschaffung von Dienstkleidung direkt im Alpen Congress durchführen.“

kp

Kommentare