Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mediencamp für Jugendliche

Mit digitalen Augen durch den Nationalpark Berchtesgaden

Mit digitalen Augen durch den Nationalpark Berchtesgaden.
+
Mit digitalen Augen durch den Nationalpark Berchtesgaden.

Anfang August fand im Nationalpark Berchtesgaden das diesjährige Mediencamp für Jugendliche statt. Zwölf Mädchen und Jungen erforschten vier Tage lang mit Smartphone und Kamera den Nationalpark.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Berchtesgaden - Moderne Technik und Soziale Medien sind aus dem Leben der Kinder und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. „Unser Ziel war es, dass die Jugendlichen durch die Fotografie die heimische Natur genauer unter die Lupe nehmen. Dabei sollten sie sich aber auch gleichzeitig Gedanken über die Wirkung von Beiträgen in den Sozialen Medien machen“, erklären die Nationalpark-Mitarbeiterinnen Katharina Rupp und Meike Kircher. Die Beiträge der Jugendlichen sind auf Instagram unter @mediencamp_bgd zu sehen. Im Ferienprogramm des Nationalparks sind aktuell noch Restplätze frei für die Veranstaltungen „Insekten hautnah erleben“ am 24. August, „Könige der Lüfte“ zu den Bartgeiern und Steinadlern im Klausbachtal am 31. August sowie für die Veranstaltung „Ein Imker zu Gast“ mit den Schwerpunkten Bienen und Imkerei am 6. September. Informationen und Anmeldung unter www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de.

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Kommentare