Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Letzter Tag für Interessenten in Berchtesgaden

Nach sechs Jahren: Rosenhof wird endlich saniert!

+
Die Fassade des Rosenhofes soll im alten Glanz erstrahlen.

Berchtesgaden - Freitag ist der letzte Tag, an dem interessierte Bürger den ausgelegten Bebauungsplan des Rosenhofs begutachten und sich äußern können.

Der Rosenhof in Berchtesgaden soll in neuem Glanz erstrahlen – die Ideen und den genauen Plan hat die Gemeinde in einem Bebauungsplan festgehalten. Noch heute können die Bürger den Bebauungsplan im Rathaus anschauen und sich dazu äußern.

Seit sechs Jahren möchten die Verantwortlichen den Rosenhof sanieren. Das ist aber nicht so einfach, da der Rosenhof denkmalgeschützt ist. Unter anderem sind im Hauptgebäude sechs Wohnungen geplant. Im Stallgebäude soll künftig Gewerbe Platz finden.

Wenn die beiden historischen Gebäude saniert sind, dann kommt nach Worten von Berchtesgadens Bürgermeister Franz Rasp der Neubau mit etwa zehn Wohnungen.

Quelle: Bayernwelle