Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zweimal Gold und einmal Silber im Gepäck

Landrat Kern begrüßt heimische Olympia-Helden am Münchner Flughafen

Kern Wendl Arlt Berreiter Flughafen München
+
Landrat Kern begrüßte die Olympia-Helden Tobias Wendl, Tobias Arlt und Anna Berreiter persönlich am Münchner Flughafen.

Bei ihrer Rückkehr von den Olympischen Spielen in Peking wurden Rodlerin Anna Berreiter und die Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt persönlich von Landrat Bernhard Kern in Empfang genommen.

Berchtesgadener Land – Landrat Bernhard Kern hat die erfolgreichen Olympia-Teilnehmer aus dem Berchtesgadener Land, die Rodlerin Anna Berreiter und die Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt, am Münchner Flughafen persönlich in Empfang genommen. Das teilte er auf seinem Instagram-Account mit.

“Sensationelle Erfolge für das Berchtesgadener Land, die Region und die Bundesrepublik Deutschland”, schrieb er unter die vier veröffentlichten Bilder. Anna Berreiter hatte bei den Olympischen Spielen in Peking Silber geholt. Die Gold-Tobias hatten sowohl im Doppelsitzer als auch in der Mannschaftsstaffel Gold eingeheimst. Bei Olympischen Spielen landeten sie sechsmal oben auf dem Treppchen.

In einem Instagram-Video vor einigen Tagen hatte Landrat Kern den Sportlern bereits zum Medaillengewinn gratuliert und auch die Kunsteisbahn am Königssee ins Spiel gebracht: “Die Grundlage ist geschaffen worden an der Bob- und Rodelbahn am Königssee, die momentan nicht funktionsfähig ist - trotzdem der Erfolg”, sagte der Landrat. Die Sportstätte, die im Juli nach einem Unwetter zerstört wurde, soll nach Willen des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann baldmöglichst wiederaufgebaut werden.  

kp
 

Kommentare