Projekt wird geplant

Kreisverkehr am Berchtesgadener Bahnhof braucht einen Bypass

+
Ein Bypass entlang des Berchtesgadener Bahnhofs soll im Sommer Staus minimieren.

Berchtesgaden - Staus am Bahnhof könnten bald ein Ende haben. Ein angedachter Bypass wird derzeit geplant. So könnte der Verkehr beruhigt werden.

Es ist kein Geheimnis, dass der Kreisverkehr am Bahnhof in Berchtesgaden seit seinem Bau die Gemeinde unzufrieden macht. Jedes Jahr aufs Neue stauen sich dort Fahrzeuge kilometerlang in alle Richtungen.

Nun soll der Verkehr mit einem Bypass entlastet werden, der in Richtung Ramsau führt. Damit sollen all jene den Kreisverkehr umgehen können, die in Richtung Nachbargemeinde unterwegs sind.

Aus Sicht der Gemeinde könnte eine solche Nebenstraße die Situation spürbar verbessern, wenn Staus vermieden und der Verkehrsfluss optimiert würden.

Die Problematik am Kreisverkehr ist seit Langem bekannt: Die innere Spur wird kaum genutzt, daher dauert das Einreihen der Fahrzeuge umso länger. Die Folge: Zur Hauptverkehrszeit ab 16 Uhr stauen sich Fahrzeuge in Richtung Ramsau, Marktschellenberg und Königssee.

Die Kosten für das Projekt werden bereits berechnet. Wenn es nach den Plänen der Gemeinde geht, könnte das Projekt noch in diesem Jahr angegangen werden. Zu massiven Verkehrsproblemen soll es dann aber nicht kommen.

Kilian Pfeiffer

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser