Malteser starten Hilfsaktion für Serbien

Berchtesgaden - Angesichts des verheerenden Hochwassers im ehemaligen Jugoslawien hat die Malteser der Hilferuf einer Partnerhilfsorganisation in Serbien erreicht.

In dem Gebiet um Vranje in Südserbien sind durch das Hochwasser und Erdrutsche 27.000 Menschen obdachlos geworden, viele Häuser sind unbewohnbar oder komplett zerstört. Dieses Gebiet, das von den Maltesern seit Jahren unterstützt wird, gehört zu den ärmsten Gebieten in Serbien. Die Malteser haben sich entschlossen, kurzfristig einen Hilfstransport zu organisieren, um Hilfe beim Wiederaufbau zu leisten.

Gebraucht werden haltbare Grundnahrungsmittel, Hygieneartikel sowie Gerätschaften zur Reinigung und Trocknung der Häuser, zum Beispiel Hochdruckreiniger, Waschsauger und Bautrockner. Auch Familienpakete mit diesen Hilfsgütern werden gebraucht: 1 Duschgel, 1 Zahnbürste, 1 Zahnpasta, 1 kg Zucker, 2 kg Mehl, 1 kg Reis, 1 kg Nudeln, 1 Päckchen Salz, 1 Liter Speiseöl (keine Glasflasche), 100 g Tee, 2 Päckchen Kekse, 2 Tafeln Schokolade und 1 Plüschtier oder Spielzeug (Kinder dürfen gerne ein gebrauchtes, gut erhaltenes Kuscheltier mit ins Paket packen). Die Malteser sammeln die Hilfsgüter bis Ende Juni, bringen sie dann selbst in die betroffene Region und übergeben sie den Flutopfern.

Die Malteser Dienststelle in der Teisendorfer Str. 8 ist von Montag bis Donnerstag, 9 bis 17 Uhr, sowie freitags bis 16 Uhr geöffnet. Auch Geldspenden für den Kauf von Lebensmitteln werden dringend benötigt. Spendenkonto: 24 24 24 0, LIGA Bank eG, IBAN DE06750903000002424240, BIC GENODEF1M05.

Weitere Informationen unter Telefon 08651-7626070 oder beim Leiter des Hilfstransportes Martin Draheim unter martin.draheim@malteser.org oder Telefon 089/97590172.

Pressemeldung Malteser Hilfsdienst Bezirk Ost-Oberbayern

Rubriklistenbild: © Malteser Hilfsdienst Bezirk Ost-Oberbayern

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser