Die Gondel mit der Nummer 19 sucht eine neue Heimat

Historische Gondel in Österreich aufgetaucht?

+
  • schließen
  • Petra Sobinger
    Petra Sobinger
    schließen

Berchtesgaden - Die Jennerbahn in der Schönau am Königssee hat vor rund einem Jahr aufgrund von Sanierungsarbeiten ihre Pforten geschlossen. Die Gondeln wurden verkauft. Ist nun eine weitere Gondel - die noch älteren Ursprungs ist - wieder aufgetaucht?

Vor rund einem Jahr haben wir die letzte nostalgische Jennergondel für einen guten Zweck versteigert. Das historische Modell wurde von einer Familie in Altenmarkt ersteigert und das Geld an Nikolai Sommer gespendet, einen Nachwuchssportler vom CJD-Christophorus Gymnasium in Berchtesgaden, der durch einen Skiunfall schwere Verletzungen erlitt und nun auf den Rollstuhl angewiesen ist.

Viele Leser haben die Versteigerung der Gondel verfolgt, genauso wie unsere Sonntagsserie "Die neue Heimat der Jenner-Gondeln", in der wir Ihnen jeden Sonntag jeweils drei neue Besitzer derjenigen Gondeln vorgestellt haben, die nach dem Betriebsschluss der nostalgischen Jennerbahn verkauft worden sind.

Neue Besitzer für die "alten Gondeln"

Von Hamburg bis ins Ruhrgebiet haben die Gondeln zahlreiche neue Besitzer gefunden. Sie dienen nun als Katzenruheplatzerl, als Jagdsitz oder kleine Oase im Garten. 

Aber nicht nur in die Ferne wurden die Gondeln verkauft, auch im Berchtesgadener Land haben viele einen neuen Platz gefunden. Diejenigen die keine Gondel mehr bekommen haben, waren traurig und enttäuscht. Können die leerausgegangenen Gondelbesitzer nun doch noch Hoffnung schöpfen? Zumindest einer von ihnen?

"Historischer Fund in Österreich?"

Das Berchtesgadener Reise- und Outdoorportal be-outdoor.de berichtet derzeit über den Fund einer Gondel, wie sie vor vielen Jahren am Jenner ihren Dienst versehen hat. 

Außerdem finden sich jede Menge Bilder der Gondel und der Hinweis, dass sich Interessenten gerne bei der Redaktion melden können, wenn sie die Gondel erwerben möchten.

Die Gondel trägt die Nummer 19, ist ein gut erhaltener historischer Zweisitzer. Ihr Dasein verbrachte das Museumsstück laut be-outdoor.de in den letzten Jahren in einem österreichischen Vorgarten. 

Ist das wirklich eine Jennergondel?

BGLand24.de hat sich bei ein paar Einheimischen erkundigt, die sich alle einig sind, dass genau solche Gondeln früher am Jenner gefahren sind. Papiere zu der Gondel gibt es leider keine mehr. 

Nach Rücksprache mit der Redaktion be-outdoor.de ist das Interesse groß an der Gondel. Jede Menge Nostalgiker haben sich bereits gemeldet und nachgefragt, ob die Gondel zu erwerben ist

Eines ist sicher, egal was diese Gondel schon alles erlebt hat und an welchem Ort sie wie viele Höhenmeter auch immer absolviert hat, ein besonderes Stück ist sie allemal.

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser