Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Arbeiten an Ausstellung haben begonnen

+
„Haus der Berge“: Arbeiten an der Ausstellung haben begonnen

Berchtesgaden - Es läuft alles nach Plan: Die Bauarbeiten am „Haus der Berge“ sind im vollen Gange - auch mit den Arbeiten an der Ausstellung wurde bereits begonnen.

Ohne Pause geht es im und um das „Haus der Berge“ weiter. Projektleiter Ulrich Brendel vom Nationalpark Berchtesgaden bestätigte auf Anfrage, dass man sich im Zeitplan befinde und die Arbeiten an der Ausstellung bereits begonnen hätten. Nicht nur im Haus selbst, sondern auch bei Zulieferfirmen, werde momentan an der millionenschweren Schau gearbeitet.

„Haus der Berge“: Arbeiten haben begonnen

„Haus der Berge“: Arbeiten an der Ausstellung haben begonnen © kp
„Haus der Berge“: Arbeiten an der Ausstellung haben begonnen © kp
„Haus der Berge“: Arbeiten an der Ausstellung haben begonnen © kp
„Haus der Berge“: Arbeiten an der Ausstellung haben begonnen © kp
„Haus der Berge“: Arbeiten an der Ausstellung haben begonnen © kp
„Haus der Berge“: Arbeiten an der Ausstellung haben begonnen © kp
„Haus der Berge“: Arbeiten an der Ausstellung haben begonnen © kp
„Haus der Berge“: Arbeiten an der Ausstellung haben begonnen © kp
„Haus der Berge“: Arbeiten an der Ausstellung haben begonnen © kp

Erlebbare Highlights, technische Besonderheiten und jede Menge Infos erwarten die Besucher ab Mai 2013. Der Höhepunkt soll die Bergvitrine werden, die derzeit immer konkretere Formen annimmt. Auch der begehbare Berg soll demnächst dort installiert werden.

kp

Kommentare