Bezahlbarer Wohnraum und Waldkindergarten

Berchtesgadener Gemeinderat fasst für junge Familien zukunftsweisende Beschlüsse

  • schließen

Berchtesgaden - Neben dem Grundsatzbeschluss zu künftigen Bauleitplanverfahren hat der Marktgemeinderat ein Bauprojekt für junge einheimische Familien auf den Weg gebracht. Auch die Kinderbetreuung im Markt wird erweitert.

Nachdem Bauprojekte von auswärtigen Investoren im Berchtesgadener Talkessel immer mehr mit Skepsis beäugt werden, hat der Markt Berchtesgaden beschlossen, in Sachen bezahlbarer Wohnraum für junge Familien selbst tätig zu werden. Am Spornhofweg sollen sieben Reihenhäuser entstehen. Den entsprechenden Beschluss hat der Gemeinderat am Montagabend (1. Juli) gefasst.

Mehr aus dem Berchtesgadener Gemeinderat:

Drei Bauvorhaben werden nicht weitergeführt - Markt muss bei Bauleitplänen beteiligt sein

"Das ist ein sensationelles Projekt", freut sich Bürgermeister Franz Rasp. "Die Häuser sollen an junge Familien verkauft werden, ohne dass jemand groß dran verdient." Die Verwaltung wurde einstimmig beauftragt, den Bauantrag zu stellen und das notwendige Vertragswerk mit dem Wohnbauwerk Berchtesgadener Land GmbH vorzubereiten.

Außerdem wurde am Montagabend Franz Rasp ermächtigt, die notwendigen Anträge für die Einführung und Herstellung eines Waldkindergartens im Markt Berchtesgaden im Bereich Rostwald zu stellen. Im Haushalt 2019 werden Mittel in Höhe von ca. 75.000,00 € überplanmäßig genehmigt. 20 Kinder sollen in einer Gruppe bereits ab September betreut werden. "Das Personal für den Waldkindergarten haben wir schon, jetzt müssen die nötigen Anträge gestellt werden", so Rasp.

cz

Rubriklistenbild: © pa/obs/Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT