+++ Eilmeldung +++

Konservative hatten das gefordert

Merkel macht ihren parteiinternen Gegenspieler Spahn zum Bundesminister

Merkel macht ihren parteiinternen Gegenspieler Spahn zum Bundesminister

Eine Weihnachtsgeschichte der etwas anderen Art

Auf Wanderschaft -  Über die Geschichte der kleinen Laterne

+
Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte - Über die weihnachtliche Wanderung einer kleinen Laterne
  • schließen

Berchtesgaden: "Ich gehe mit meiner Laterne" - diese Lied erklingt eigentlich Anfang November. In Berchtesgaden hat sich in den Tagen vor Weihnachten eine ganz besondere Geschichte rund um eine kleine Laterne zugetragen

Kapelle am Mitterweinfeld

"Von nun an bis zum Hl. Abend geht unsere Laterne auf Wanderschaft durch unseren eindrucksvollen Talkessel. Jeden Tag steht sie an einem anderen wunderschönen Fleckerl! Lasst euch überraschen! Wir wünschen allen einen wunderschönen und gemütlichen 3. Advent!" - so stand es am 3. Advent geschrieben. Auf der Facebookseite der Bildwerkstatt Feiga Fotografie und in zahlreichen Facebookgruppen. 

Die "Weihnachtsgeschichte der etwas anderen Art"

Und wie angekündigt, durften sich die Follower der Gruppen bis zum Heiligabend jeden Tag auf ein neues Laternenbild freuen und die dazugehörige Geschichte. Aber was steckt eigentlich hinter dieser Geschichte? 

BGLand24.de wollte wissen, was es mit dieser "Weihnachtsgeschichte der etwas anderen Art" auf sich hat und hat mit Wolfgang Feiga von der Bildwerkstatt Feiga Fotografie gesprochen.

Interview mit Wolfgang Feiga

Herr Feiga, die Bilder Ihrer Laternenwanderung sind etwas ganz Besonderes, was hat es damit auf sich?

Die wunderschöne Winterlandschaft dieses Jahr in der Adventszeit hat uns auf die Idee zur „Laternenwanderung“ gebracht. Wir wollten einfach mal wieder so richtig schöne und stimmungsvolle weihnachtliche Bilder hier im Talkessel machen! 

Bei unseren morgendlichen und abendlichen Streifzügen waren wir selbst oft berührt und beeindruckt von den stillen Momenten, die sich uns geboten haben. 

Dieser besondere Moment, wenn die blaue Stunde zu Ende ist und am Roßfeld die Sonne aufgeht, lässt einen unendliche Dankbarkeit empfinden, einfach da sein zu dürfen! 

Dann war das eine ganz spontane Idee mit dieser besonderen Weihnachtsgeschichte?

Ja. Ursprünglich sollten die Bilder nur für unsere Freunde und Bekannten sein. Nachdem in der Vorweihnachtszeit in den Medien über einige Dinge hier im Talkessel recht rege und negativ diskutiert wurde, möchten wir mit unseren Bildern einfach ein bisschen Ruhe und Frieden bringen. 

Die Fotos sollten alle mal wieder daran erinnern, wie schön es eigentlich hier bei uns ist und wir alle dankbar sein müssen, dass wir hier wohnen dürfen, wo viele andere Menschen Urlaub machen. Es gibt das ganze Jahr immer wieder eindrucksvolle Momente hier die es wert sind, festgehalten zu werden. 

Und die kleine Laterne - steht normalerweise wo bei Euch daheim?

Normalerweise steht die kleine Laterne bei uns auf der Terrasse und leuchtet ihr Licht an gemütlichen Sommerabenden. Mit unserer weihnachtlichen Laternenwanderung durch den verschneiten Talkessel wollten wir ihr Licht in die Welt hinaustragen.

Bildergalerie: Auf Wanderschaft -  Über die Geschichte der kleinen Laterne

Weitere Bilder von der kleinen Laterne und der wunderschönen Weihnachtszeit im Berchtesgadener Land finden Sie unter feiga.de.

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser