Diabeteszentrum des CJD in Berchtesgaden hilft Kinder das Krankheitsmanagement in den Alltag einzubauen

Kinderleben mit einer chronischen Krankheit

+
Nach einer schnellen Blutzuckermessung schnallt Selihom das Snowboard an die Füße und los geht's!

Berchtesgaden - Das Leben mit Diabetes ist schwierig. Diabetiker, die nicht richtig mit ihrer Erkrankung umgehen, riskieren Langzeitschäden. Deshalb lernt die 14-jährige Selihom in einem Diabeteszentrum in Berchtesgaden, wie sie ihre chronische Krankheit besser in den Griff bekommt.

„Hier im Zentrum habe ich mir schon angewöhnt, meinen Blutzuckerwert besser zu messen“, Selihom macht bereits erst Fortschritte, nicht nur beim Diabetesmanagement.

Im Diabeteszentrum des CJD Berchtesgaden lernt das Mädchen aus München auch viel Neues – etwa Snowboard- und Skifahren. Zuhause in München hat es bei ihr mit dem Diabetes nicht gut geklappt: „So ab der 5. Klasse hatte ich immer weniger Lust zu messen und zu spritzen, und ich war öfter wegen schlimmer Blutzuckerentgleisungen im Krankenhaus.“

Um keine Folgeschäden zu bekommen, muss ein Diabetiker seinen Blutzucker eigentlich möglichst gleichmäßig im normalen Bereich halten. Ein Maß, wie gut das gelingt, ist der so genannte HbA1c-Wert.

Bei Selihom ist er zu hoch – noch: „Mein Ziel ist es einen guten HbA1c zu bekommen, regelmäßig zu messen und den Diabetes zu akzeptieren.“

Gemeinsam mit anderen jungen Diabetikern aus ganz Deutschland lebt Selihom deshalb seit September 2016 in dem Diabeteszentrum des CJD Berchtesgaden, einer Einrichtung, die auf die Betreuung von chronisch kranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen spezialisiert ist.

Dort wird Selihom medizinisch und therapeutisch betreut und besucht das Gymnasium. Andere Diabetiker besuchen die Mittelschule oder die Realschule oder machen eine Berufsausbildung.

Nach und nach lernen die jungen Diabetiker, wie sie im Alltag ein gutes Krankheitsmanagement schaffen. „Mit abwechslungsreichen Sportangeboten schulen wir beispielsweise die Therapieanpassung bei körperlicher Belastung“, erklärt Torsten Vetters, Diabetesberater in dem Zentrum.

Das geht bei Selihom schon richtig gut. Nach einer schnellen Blutzuckerkontrollmessung schnallt sie sich das Snowboard wieder an die Füße und probiert ihre erste Fahrt.

Pressemitteilung CJD Bayern

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser