Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Langzeitprojekt von Nationalpark Berchtesgaden und LBV

Die ersten deutschen Bartgeier werden ausgewildert

Ein männlicher Bartgeier steht in einem Gehege des Zoos La Garenne.
+
Die ausgewilderten Vögel sollen in Zukunft die mitteleuropäische Population dieser seltenen und faszinierenden Greifvogelart stärken. (Symbolbild)

Berchtesgaden - Über 100 Jahre nach seiner Ausrottung werden erstmals zwei junge Bartgeier im Nationalpark Berchtesgaden ausgewildert.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Über 100 Jahre nach seiner Ausrottung durch den Menschen in Deutschland werden am 10. Juni erstmals zwei junge Bartgeier aus spanischer Nachzucht im Rahmen eines Projekts des bayerischen Naturschutzverbands LBV im Nationalpark Berchtesgaden ausgewildert. LBV und der einzige Alpennationalpark Deutschlands beteiligen sich damit an einem internationalen Projekt zur Wiederansiedlung des Bartgeiers in den Alpen. Für den Artenschutz ist die Rückkehr des völlig harmlosen Greifvogels in die deutschen Alpen ein Meilenstein. Die ausgewilderten Vögel sollen in Zukunft die mitteleuropäische Population dieser seltenen und faszinierenden Greifvogelart stärken.

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Kommentare