Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

45 Jahre im Dienste

CJD verabschiedet langjährige Mitarbeitende in den Ruhestand

CJD verabschiedet langjährige Mitarbeitende in den Ruhestand.
+
CJD verabschiedet langjährige Mitarbeitende in den Ruhestand.

Nach vielen Jahren im CJD Berchtesgaden wurden Anneliese Hamberger, Wolfgang Schütz, Karin Wilkinson und Martin Huber in den Ruhestand verabschiedet. Letztgenannter verbrachte sogar 45 Jahre im Dienste des CJD’s.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Berchtesgaden - Bereits 1977 begann Martin Huber seinen Dienst im CJD. Er durchlief verschiedene Stationen am Dürreck und in der Buchenhöhe. Dabei sorgte er zuletzt in seiner Funktion als Freizeitkoordinator stets für gute Laune und Bewegungsvielfalt bei den Jugendlichen. Als Direktor des Zirkus AZEBU verantwortete er viele Auftritte in der Region, aber auch deutschlandweit. Zu den Highlights zählte die Aufführung auf der EXPO in Hannover im Jahr 2000. Wolfgang Schütz war 25 Jahre als Psychologe in der beruflichen Reha tätig. In dieser Zeit konnte er einer Vielzahl von Jugendlichen mit schwierigen Voraussetzungen und chronischer Erkrankung den Weg ins Berufsleben ebnen. Ebenfalls zum Ende letzten Jahres wurde Katrin Wilkinson nach 34 Jahren Unternehmenszugehörigkeit in den Ruhestand verabschiedet.

Ohne Rücksicht auf ihre eigenen Bedürfnisse waren ihr immer das Haus Königsee und deren Bewohner am wichtigsten und sie hat ihren Job immer zu 150 Prozent erledigt. Auch Anneliese Hamberger wurde zum Ende des letzten Jahres in den Ruhestand verabschiedet. Sie war nicht nur Sekretärin des ärztlichen Direktors im CJD Berchtesgaden, vielmehr wird ihr vermutlich der Begriff „Schaltzentrale“ gerecht. Sie war stets zu allen Themen sprachfähig und wusste wie der Hase läuft. Selbiges trifft auf Christa Zechmeister zu. Sie hatte den wohlverdienten Ruhestand bereits im November erreicht. Egal ob Fuhrpark, Zugtickets, An- und Abreise der Jugendlichen.

Im positiven Sinne hatte Sie ihre Augen und Ohren überall. Zuletzt muss noch Silvia Bruckmann erwähnt werden. Nach 30 Jahren im CJD wurde die Sekretärin der Berufsfachschule für Kinderpflege von der Schulleitung im Rahmen einer kleinen internen Adventsfeier in den Ruhestand verabschiedet. Das gesamte Team des CJD Berchtesgaden bedankt sich auf diesem Weg nochmal recht herzlich für das jahrelange Engagement und wünscht für die Zukunft alles Gute. Auch wenn sich der ein oder andere noch nicht voll vom CJD verabschieden konnte und zeitweise noch tätig ist.

Pressemitteilung CJD Berchtesgaden

Kommentare